Hohe 1:5-Niederlage in Doren

Hohe 1:5-Niederlage in Doren

Schwache 2. Halbzeit führte zur Niederlage - FOTOS ONLINE

Fotos vom Spiel gegen FC Doren entweder - hier klicken

oder auf derBildergalerie auf unserer Homepage



Gegen den Aufsteiger Doren musste unsere Mannschaft eine herbe 1:5-Niederlage hinnehmen. Doren ist in den letzten 5 Jahren 4-mal von der 5. Landesklasse bis in die 1. Landesklasse aufgestiegen. Nach dem schwachen Start unseres Teams in die Meisterschaft hatte sich die Mannschaft in den letzten 5 Runden gefangen und 11 Punkte geholt. Auch beim Aufsteiger wollte man ungeschlagen bleiben. Daraus wurde leider nichts.
Nach einer akzeptablen 1. Halbzeit, lud man den Gegner, insbesondere zu Beginn und zum Ende der 2. Halbzeit regelrecht zu Toren ein. Hier merkte man vor allem das Fehlen von Abwehrchef Moser Michael. Auch Trainer Fleisch Patrick konnte dem Spiel nicht beiwohnen, da er einen unausweichlichen Termin außerhalb Vorarlbergs hatte. Der sportliche Leiter Dobler Johannes coachte dafür die Mannschaft. Ungewohnt war auch, dass unsere Mannschaft in roten Leibchen zum Spiel antrat.
In der 6. Minute bekamen die Zuschauer die ersten Chancen zu sehen. Zuerst ging Vrljic Ljupko durch, konnte aber von Torhüter Gurzo und Haller Christoph gemeinsam gestoppt werden. Auf der Gegenseite brachte die Dorener Abwehr den Ball nicht aus dem Strafraum, der Schuss von Spiegel Julian fiel zu schwach aus. In der 12. Minute kam Doren gefährlich vor unser Tor. Einen Schuss von Moosbrugger Tobias konnte Torhüter Gurzo mit dem Fuß abwehren. Drei Minuten später war wieder Torhüter Gurzo zur Stelle und konnte gegen Vrljic Ljupko klären. In der 22. Minuten wieder das Duell von Torhüter Gurzo und Vrljic Ljupko. Dieses Mal zirkelte der Dorener Stürmer einen Freistoß ins kurze Eck, unser Torhüter war aber zur Stelle.
In der 25. Minute konnte Doren in Führung gehen. Zuerst konnte Torhüter Gurzo eine Flanke nur kurz wegfausten. Der Ball fiel Vrljic Ljupko vor die Füße und gemeinsam konnte unsere Abwehr den Schuss abblocken. Die Befreiung fiel jedoch zu kurz aus und Doren schlug eine Flanke von der linken auf die rechte Seite. Moosbruger Tobias übernahm den Ball an der Strafraumgrenze volley und schoss den Ball unhaltbar ins lange Eck. In der 32. Minute zog der Führende in der Torschützenliste Vrljic Ljupko unserer Abwehr auf und davon. Seinen Schuss ins lange Eck konnte Torhüter Gurzo um den Pfosten drehen. Zwei Minuten hatte Pfurtscheller Adrian sein Visier ein wenig zu hoch eingestellt und sein Schuss aus 18 Metern ging über das Tor. Danach musste Haller Christoph ausgewechselt werden. Bei einem Pressball hatte er sich am rechten Knie verletzt.
Kurz vor der Pause konnte unsere Mannschaft den Ausgleich erzielen. In der 43. Minute setzte sich Pixner Marcel gegen Forster Dominik durch, lief in den Strafraum und schob den Ball an Torhüter Hörmann vorbei. Mit dem 1:1-Unentschieden ging es in die Pause.
Spielzeit 1. Halbzeit: 46:00 Minuten.
Hatte man gehofft, dass unsere Mannschaft durch das späte Tor in der 1. Halbzeit Auftrieb bekommen hätte, wurde diese Hoffnung jedoch kurz nach der Halbzeit schnell zerstört. In der 49. Minute eine zu kurze Faustabwehr von Torhüter Gurzo. Der Ball fiel direkt vor die Füße von Nöckl Adrian und aus kurzer Distanz konnte er die 2:1-Führung erzielen. In der 52. Minute strich ein Schuss von Moosbrugger Tobas knapp am Tor vorbei. Torhüter Gurzo konnte dem Ball nur mehr nachschauen.
Eine Minute später erhöhte Doren dann doch auf 3:1. Von der Seitenauslinie konnte Doren einen Freistoß treten. Der Ball segelte in den Strafraum und Forster Dominik stand am langen Pfosten und konnte fast ungehindert einköpfen. Innerhalb von 4 Minuten hatte Doren das Spiel gedreht. Danach waren lange Zeit keine nennenswerten Aktionen mehr zu verzeichnen. Nach vorne brachte unser Team in der 2. Halbzeit nichts Nennenswertes zusammen. In der 80. Minute konnte Eggenberger Marc eine Hereingabe von Vrljic Ljupko nicht verwerten.
Zwei Minuten später rutschte Hartmann Fabian in einen Ball. Dabei geriet er über die Seitenauslinie und schlug mit dem Kopf in eine Böschung, die mit vielen Steinen übersät war, auf. Blutverschmiert blieb Hartmann Fabian am Boden liegen und konnte das Spiel nicht mehr fortsetzen und musste mit der Rettung ins Krankhaus gebracht werden. Hier gilt dem Dorener Betreuer Dank für die Unterstützung bei der Behandlung von Hartmann Fabian. Fabian auf diesem Wege gute Besserung. Innerhalb weniger Wochen der zweite Spieler, der mit einer Kopfverletzung den Dorener Sportplatz verlassen musste.
Da unsere Mannschaft das Auswechselkontingent schon erschöpft hatte, musste man die restliche Spielzeit zu zehnt auskommen. Hier ging jegliche Ordnung bei unseren Spielern verloren. Niemand war mehr für die linke Außenverteidigerposition zuständig. Weder die Betreuerbank, noch die Spieler reagierten. Alle schauten tatenlos zu. Doren nutzte diese Freiheit, zwei drei Spieler standen ständig frei, in der Nachspielzeit weidlich aus. In der 91. Minute standen wieder einige Dorener Spieler frei. Die Hereingabe konnte Torhüter Gurzo nicht mehr erreichen und Moosbrugger Tobias konnte locker zum 4:1 einschieben. In der 95. Minute gar noch das 5:1. Richtig erraten. Eggenberger Marc ließ man auf der rechten Seite vollkommen frei und der Ball kullerte ins Tor. Torhüter Gurzo konnte einem richtig leidtun. Danach war zum Glück Schluss.
Spielzeit 2. Halbzeit: 50:40 Minuten.
Durch den Sieg von Langen gegen Bludenz liegt der Drittletzte nur noch 2 Punkte in der Tabelle hinter unserer Mannschaft. Wenn man liest, dass in der Regionalliga West die führenden Mannschaften Anif und Grödig auf den Aufstieg in die Erste Liga verzichten und einige Vorarlberger Vereine sich in den hinteren Regionen der Regionalliga befinden, wird die Lage in der 1. Landesklasse in Sachen Abstieg immer prekärer.
In der letzten Herbstrunde trifft unsere Mannschaft zuhause am Samstag, 05.11.2016 um 14:00 Uhr auf den SC Tisis. Tisis konnte nach 11 sieglosen Spielen gegen Götzis den ersten vollen Erfolg erzielen und wird alles daransetzen, mit einem weiteren Erfolg, wieder Anschluss in der Tabelle zu finden.

Aufstellung FC Renault Malin Sulz:
Gurzo Mircea, Schwärzler Johannes, Dria Fabian, Haller Christoph, Hartmann Fabian, Pixner Marcel, Egel Patrick, Bösch Thomas (K), Spiegel Julian, Pfurtscheller Adrian, Winsauer Marcel.

Spielerwechsel:
35. Minute: Buchacher Rafael für Haller Christoph (verletzt)
63. Minute: Dobler David für Schwärzler Johannes
73. Minute: Frisch Pascal für Spiegel Julian
Weiters im Kader, jedoch nicht eingesetzt: Böckle Thomas (ET) und Luif Andreas.

Karten:
66. Minute: gelbe Karte für Buchacher Rafael (Foul)
78. Minute: gelbe Karte für Bösch Thomas (Foul)
4 gelbe Karten für Doren

Torfolge:
1:0 Moosbrugger Thomas (25. Minute)
1:1 Pixner Marcel (43. Minute)
2:1 Nöckl Adrian (49. Minute)
3:1 Forster Dominik (53. Minute)
4:1 Moosbrugger Tobias (90.+1 Minute)
5:1 Eggenberger Marc (90.+5 Minute)

Anmerkungen:
Bei Sulz fehlten Bertsch Lukas und Moser Michael (gesperrt) sowie Hinterholzer Christopher, Lescher Mario und Rederer Kevin (alle verletzt). Erst dreimal standen sich Doren und Sulz gegenüber. Bislang gab es für Sulz in Doren nichts zu holen. Alle drei Heimspiele konnte Doren für sich entscheiden.

Doren-Waldstadion, 29.10.2016 -15:00 Uhr, 200 Zuschauer
Schiedsrichter: Kaufmann Sebastian; SR-Assistenten: Braun Daniel und Wohlfarter Fabian.

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren