Torfestival in Sulzberg

Zum 30. Male standen sich der FC Sulzberg und unser Eins im Rahmen der Meisterschaft gegenüber. Zum 7. Male gab es ein Unentschieden. 4-mal hintereinander blieb unsere Mannschaft in Sulzberg nun ungeschlagen. Das 4:4 war nicht einmal das torreichste Spiel. Am 10.10.1982 trennten sich beide Mannschaften gar mit einem 5:5. Insbesondere in der 1. Halbzeit merkte man den beiden Mannschaften an, dass es um nichts mehr ging. Die beiden Abwehrreihen hatten gelinde gesagt, nicht ihren besten Tag erwischt. Vor dem Spieltag hatte unser Team die wenigsten Gegentore in der Landesliga hinnehmen müssen. Diese gute Bilanz wurde mit den 4 Gegentoren zunichte gemacht. In der 11. Minute trat Pascal Rederer einen Freistoß flach in den Strafraum. Julian Spiegel leitete den Ball Richtung Tor weiter, verfehlte aber nur knapp das Ziel. Anstatt der Führung für unser Team, gelang dies Sulzberg im Gegenzug. Tobias Heinisch foulte im Strafraum Stefan Eienbach. Den verhängten Strafstoß verwandelte David Heidegger. Dann tat sich lange nichts Aufregendes. In der 37. Minute musste Sulzberg-Kapitän Stefan Eienbach verletzungsbedingt den Platz verlassen. Für ihn war es das letzte Spiel im Dress des FC Sulzberg nach 232 Spielen und 66 Toren. Drei Minuten später der Ausgleich für unsere Mannschaft. Nach einem schlechten Abschlag des Torhüters kam Pascal Rederer an den Ball, lief noch ein paar Schritte und mit einem gezielten Schuss ins lange Eck überwand er den Torhüter. In der 42. Minute kam Gilclecio Dos Santos Moura nach einer Flanke von Julian Spiegel frei zum Kopfball, setzte diesen aber neben das Tor. Die Geschichte der 1. Halbzeit mit wenig Aufregendem ist damit erzählt. 11 Minuten nach Beginn der 2. Halbzeit wurde der durcheilende Florian Domig im Strafraum regelwidrig gestoppt und Pascal Rederer verwandelte den Elfmeter sicher. Der Torschrei war noch nicht verhallt, schlug Sulzberg zu. Auf der linken Seite konnte Yannik Alber zu leicht in den Strafraum marschieren und seinen Querpass in die Mitte verwandelte Sandro Delfauro. Derselbe Spieler war in der 62. Minute wiederum erfolgreich. Nach einem ungenügenden Abwehrverhalten unseres Teams kam Sandro Delfauro völlig freistehend aus 11 Metern zum Schuss und hämmerte den Ball unter der Latte ins Tor. Postwendend der 3:3-Ausgleich. Nach Vorarbeit von Mathias Kriegl war Julian Spiegel erfolgreich. Von der 56. bis zur 63. Minute 4 Tore. Nicht gerade alltäglich. In der 67. Minute war Torhüter Florian Gärtner auf dem Posten und lenkte einen Schuss von Manuel Möss über die Latte. In Minute 76 die neuerliche Führung für unser Team. Nach einer überlegten Ecke von Pascal Rederer auf Julian Spiegel, zog dieser freistehend von der Strafraumgrenze ab und der Ball schlug im Tor ein. In der 86. Minute für einmal Gefahr vor unserem Tor, doch Jakob Moosbrugger zielte über das Tor. In der 90. Minute fast die Vorentscheidung. Ein Weitschuss unseres Teams flog nur knapp am Tor vorbei. Als alles mit einem Sieg für unser Team rechnete, schlug Sulzberg in der zweiten Minute der Nachspielzeit zu. Die Flugbahn einer hohen Vorlage wurde ungenügend berechnet und so unterlaufen. Yannik Alber profitierte davon und zog aus 11 Metern seitlich ab und der Ball schlug im Kreuzeck ein. Zum zweiten Male hatte unsere Elf in der Nachspielzeit im Bregenzerwald, zuvor in Riefensberg, einen möglichen Sieg aus der Hand gegeben. Am kommenden Samstag, 11.06.2022 gastiert der Tabellenführer und Fixaufsteiger FC Hittisau in Sulz. Für Hittisau geht es im Spiel noch um den Meistertitel in der Landesliga. Spielbeginn ist um 17:00 Uhr. Wichtig auch das Vorspiel unseres 1b ab 14:30 Uhr gegen die SPG Mellau 1b. Entscheidendes Spiel in der Abstiegsfrage der 3. Landesklasse. Über zahlreichen Besuch bei den beiden letzten Spielen der Saison 2021/2022 würden wir uns freuen!

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren