Zweifacher Grund zur Freude

Zweifacher Grund zur Freude

Samstag, 07. Mai 2022 18:00

Neben der Tätigkeit am Sportplatz hatte der FC Renault Malin Sulz zweimal Grund zur Freude am vergangenen Wochenende. Neues Dress für 1b-Mannschaft Die 1b-Mannschaft erhielt von SportMode Lehninger, Rankweil – Yvonne und Stefan Lehninger, ein neues Dress überreicht. Im 1. Spiel lief es zwar nicht ganz optimal, nach einer 3:0-Führung reichte es nur zu einem 3:3-Unentschieden, trotzdem hat die Mannschaft und die Trainer viel Freude mit dem neuen Dress. Trainingsutensilien für Nachwuchstrainer Um unseren Nachwuchstrainern eine optimale Trainingsarbeit zu ermöglichen, wurden die Trainer mit einer kompletten Garnitur Trainingsutensilien ausgestattet. Ermöglicht hatte diese Anschaffung die Fa. Nägele, Hoch- und Tiefbau, Sulz unter dem kfm. Leiter Christian Lampert. Der FC Renault Malin Sulz bedankt sich im Namen der Spieler und Trainer bei den angeführten Firmen recht herzlich für die Unterstützung. Auch allen weiteren Firmen und Institutionen, welche den FC immer wieder unterstützen, ein recht herzliches Dankeschön!

Zweifacher Grund zur Freude
2:3 nach 2:0-Führung gegen Frastanz

2:3 nach 2:0-Führung gegen Frastanz

Samstag, 07. Mai 2022 17:00

Zum 14. Male gastierte der SV Frastanz im Rahmen der Meisterschaft in Sulz und nach diesem Spiel gestaltet sich die Bilanz ausgeglichen. Beide Mannschaften konnten 6 Spiele für sich entscheiden und 2 Spiele endeten Unentschieden. Frastanz lag nach der Hinrunde und zwei vorgezogenen Runden am 13. und vorletzten Tabellenplatz. Nachdem die Anzahl der Absteiger zum damaligen Zeitpunkt nicht klar war und der Rückstand auf das 12.-Platziertem Team 6 Punkte betrug, reagierte die sportliche Leitung von Frastanz und verpflichtete in der Winter-Übertrittszeit einige namhafte Spieler. Gegenüber dem Spiel in der Hinrunde liefen bei Frastanz sieben neue Spieler in der Startelf auf. Auch auf dem Trainerposten hatte sich eine Veränderung ergeben. Altach-Legende Oliver Schnellrieder übernahm die Mannschaft kurz vor Frühjahrsbeginn, da der bisherige Trainer längerfristig vom VFV gesperrt wurde. Die Maßnahme zeigte Wirkung und im Frühjahr wurden alle sechs Spiele in Folge gewonnen und man kletterte in der Tabelle Stufe um Stufe. Frastanz wollte die Siegesserie in Sulz fortsetzen und ging entsprechend druckvoll ins Spiel. Zum ersten Male halbwegs gefährlich wurde es in der 13. Minute. Marko Zdravkovic setzte einen Kopfball neben das Tor. In der 26. Minute fiel ein Schussversuch von Gilclecio Dos Santos Moura zu schwach aus. In der 32. Minute ging unsere Elf in Führung. Nach einem ungenügenden Abwehrverhalten kam Mario Lescher an den Ball, zog allein aufs Tor und schob den Ball am Tormann vorbei ins Netz. Zwei Minuten später setzte Mario Lescher nach Flanke von Mathias Kriegl per Kopf den Ball über das Tor. Eine Minute später sah Seydouba Sakho wegen einer Schwalbe im Strafraum den gelben Karton. Für einmal spielte unsere Mannschaft in der 37. Minute den Ball schlecht von hinten heraus und Igor Marjanovic hätte beinahe davon profitiert. Tobias Heinisch konnte gerade noch klären. Mit der 1:0-Führung ging es dann in die Pause. Gleich nach der Pause prüfte Gilclecio Dos Santos Moura Torhüter Josef Gohm. Dieser konnte jedoch klären. In der 51. Minute setzte Tobias Heinisch einen Kopfball neben das Tor. Vier Minuten später ein Schuss von Emanuel Dornauer von der Strafraumgrenze über das Tor. In der 59. Minute sorgte eine Ecke für kurze Aufregung in unserem Strafraum. Zwei Minuten später zog Aurel Nitz aus 25 Metern ab, zielte aber knapp über das Tor. In Minute 67 nahm Frastanz-Trainer Schnellrieder einen dreifachen Wechsel vor und stellte Mannschaftsintern um. In der 77. Minute kam Kevin Rederer im Strafraum zum Schuss. Abgefälscht ging dieser über das Tor. Zwei Minuten später machte er es besser. Nach einem Pass konnte er allein auf das Tor ziehen und mit einem schönen Heber überwand er den Gästetorhüter. Eine Vorentscheidung schien gefallen. Aber im Fußball kommt es vielfach anders, als man denkt. Kaum war der Jubel verklungen, kam Frastanz zum Anschlusstreffer. Aus 6 Metern ließ David Stigger Torhüter Gärtner keine Chance. Nur drei Minuten später ein Spiegelbild des Treffers zum 2:1. David Stigger ließ man auf der linken Seite zu viel Spielraum und mit einem Flachschuss überwand er den Torhüter und erzielte das 2:2. In der 86. Minute sollte es noch Ärger kommen. Nach einem weiten Freistoß wurde der Ball per Kopf in die Mitte weitergeleitet und aus kurzer Distanz war Torjäger Rochus Schallert zur Stelle und drückte den Ball über die Linie. Fazit: Unsere Mannschaft hatte das „Team der Stunde“ größtenteils sehr gut im Griff und hatte alles gegeben. 5 Minuten der Unkonzentriertheit unsererseits nützte Frastanz aus, um den siebten Sieg in Folge einzufahren. Den zahlreich erschienen Zuschauern wurde einiges geboten. Für Adiel Silva de Moura ist nach seiner Hand-OP die Saison gelaufen. Erfreulich hingegen, dass Pascal Rederer nach seiner Knieverletzung wieder zu einem Kurzeinsatz kam. Am kommenden Samstag, 14.05.2022 bestreitet unser Team um 17:00 Uhr ein weiteres Heimspiel. Zu Gast ist die Mannschaft des FC Riefensberg.

2:3 nach 2:0-Führung gegen Frastanz
Starker 4:0-Erfolg bei den FC Dornbirn Juniors

Starker 4:0-Erfolg bei den FC Dornbirn Juniors

Sonntag, 01. Mai 2022 11:00

Am vergangenen Mittwoch sorgten die FC Dornbirn Juniors im VFV-Cup für Schlagzeilen. Warfen sie mit dem VfB Hohenems (Regionalliga-Verein, 5-facher VFV-Cupsieger) einen hochkarätigen Gegner aus dem Wettbewerb. Die Begegnungen des FC Renault Malin Sulz gegen die FC Dornbirn Juniors bzw. Amateure verliefen meistens sehr knapp. In 7 Partien auf der Birkenwiese musste unser Team nur 1-mal den Platz als Verlierer verlassen. Dem gegenüber stehen 3 Auswärtssiege und 3 Unentschieden. Die einzige Niederlage datiert vom 01.05.2012 also vor genau 10 Jahren. Für Trainer Marco Bickel hatte sich die personelle Situation verbessert. 4 Spieler standen gegenüber dem letzten Wochenende wieder zur Verfügung. Bei Dornbirn fehlten 3 Spieler gesperrt und auch der Trainer Kristian Krause musste wegen einer gelb-roten Karte vom letzten Spiel auf der Tribüne Platz nehmen. In der Anfangsphase nahm Dornbirn den Schwung vom Cupspiel mit und erzeugte einigen Druck auf unser Team. Die ersten Möglichkeiten für Dornbirn ergaben sich in der 13. und 14. Minute. Beides Male setzte sich Stefan Lauf in Aktion. Einmal scheiterte er an Torhüter Gärtner, das andere Mal setzte er den Ball neben das Tor. Stefan Lauf war einmal in der Bundesliga für die WSG Tirol gegen RB Salzburg im Einsatz und bestritt für den FC Dornbirn 14 Spiele in der 2. Liga. 2 Minuten später ging ein Schuss von Marko Maric-Pranjic neben das Tor. In der 23. Minute wurde ein Tor von Dornbirn wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt. In der 31. Minute die erste Möglichkeit für unser Team. Gilclecio Dos Santos Moura wurde von Mario Lescher auf die Reise geschickt und mit einer glänzenden Parade konnte Simon Bodrazic den Ball um den Pfosten lenken. Im Gegenzug ging Dornbirn fast in Führung. Der Schuss von Stefan Lauf von der Strafraumgrenze wurde aber eine sichere Beute von Torhüter Florian Gärtner. Mit der letzten Aktion vor der Halbzeit ging unsere Mannschaft mit 1:0 in Führung. Mario Lescher flankte scharf vor das Tor und Gilclecio das Santos Moura setzte den Ball am langen Pfosten in die Maschen. In der Halbzeit musste Trainer Marco Bickel zwei Wechsel vornehmen und der Torschütze übernahm den rechten Verteidigerposten. In der 53. Minute ein schneller Konter über Dos Santos Moura. Seine Hereingabe konnte gerade noch von Ömer Corbaci vor Luis Schnetzer geklärt werden. Zwei Minuten später war für Dos Santos Moura wegen muskulären Problemen Schluss und Trainer Marco Bickel war wieder gezwungen einen neuen Rechtsverteidiger zu stellen und dieses Mal übernahm Mario Lescher die Aufgabe. In der 66. Minute wurde Michael Lampert knapp an der Strafraumgrenze zu Fall gebracht und Schiedsrichter Jakob Rigger zeigte auf den Punkt. Mario Lescher behielt gegen den „Pokalhelden“ Simon Bodrazic die Nerven und verwandelte sicher. Vier Minuten später zog Stefan Lauf aus 17 Metern ab. Torhüter Gärtner konnte den Schuss jedoch abwehren. In der 78. Minute leitete Michael Lampert einen Einwurf von Aurel Nitz per Kopf weiter und Julian Spiegel kam im Strafraum an den Ball und lief noch ein paar Schritte und vom Fünfer hatte er keine Mühe den Ball unterzubringen. Vier Minuten später gar das 4:0. Nach einer Vorlage von Stefan Rakic setzte sich Luis Schnetzer im Zweikampf durch, umspielte noch Torhüter Bodrazic und schob ins leere Tor ein. Für Luis Schnetzer das 1. Tor im 5. Spiel für den FCS. In der 85. Minute hielt Michael Lampert Eren Yüzüak am Leibchen zurück und dieser „revanchierte“ sich mit einer Tätlichkeit und sah vollkommen zurecht die rote Karte. Nach 90 Minuten pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab und der in dieser Höhe nicht erwartete Sieg war Tatsache. Hervorzuheben der Einsatz aller eingesetzten Spieler. Auch durch die Umstellungen ließ sich die Mannschaft nicht beirren und jeder setzte sich für jeden ein. Mit diesem Sieg rangiert unser Team nun auf dem 3. Tabellenplatz. Am kommenden Samstag, 07.05.2022 steht um 17:00 Uhr in Sulz das Oberlandderby gegen den SV Frastanz auf dem Programm. Frastanz hat sich in der Winterübertrittszeit kräftig verstärkt und führt die Frühjahrstabelle an. Unsere Spieler würden sich über Ihre tatkräftige Unterstützung freuen!

Starker 4:0-Erfolg bei den FC Dornbirn Juniors
Danke für die Unterstützung

Danke für die Unterstützung

Samstag, 23. April 2022 17:45

In Zeiten wie diesen ist es für alle Privatpersonen und Firmen schwierig über die Runden zu kommen. Umso erfreulicher und wichtig ist es für Vereine, wenn Firmen ein offenes Ohr haben, wenn sie um Unterstützung gebeten werden. Die Kantine bei den diversen Spielen, ist für Vereine eine wichtige Einnahmequelle. Um den Zuschauern eine gewisse Annehmlichkeit zu bieten, schaffte unser Verein einige Stehtische für den Außenbereich an. Um die Vereinskasse bei der Anschaffung zu entlasten, war es die Überlegung von Werbeleiter Hans Leiner Firmen um Unterstützung zu bitten. Folgende Firmen haben dieses Anliegen unterstützt: Brauerei Fohrenburg, Hr. Wolfgang Sila, Bludenz Boutique Hotel Bergvilla, Hr. Werner Madlener, Dafins Bistro Bar Consum, Hr. Karl Heinz Watzenegger, Göfis Fa. Elektro Reisegger, Hr. Willi Reisegger, Feldkirch Fa. Formwerk Innenarchitekt, Hr. Werner Sigl, Röthis Fa. Hansesun Austria Photovoltaik Anbieter, Hr. Christian Nitz, Röthis Fa. Huberschriften, Muntlix Fa. Ofenbau und Fliesen Matt, Hr. Willi Matt, Sulz Rechtsanwalt Hr. Dr. Rainer Welte, Rankweil Restaurant Ariana, Indische und Afghanische Speisen, Hr. Wahidmlah Azimi, Sulz Restaurant Tafelspitz, Lokal Rankweil, Hr. Valentin Welte UNIQA Versicherung, Schnetzer KG, Hr. Manuel Schnetzer, Rankweil Der FC Renault Malin Sulz bedankt sich auf diesem Wege bei allen Firmen und Institutionen, die den Verein während einer Saison unterstützen, um den Spielbetrieb und hier vor allem die Nachwuchsarbeit, aufrecht zu erhalten. Ein Dank gilt auch allen Trainern und Eltern, die viel von ihrer Freizeit opfern, um den Jugendlichen ihr Hobby ermöglichen. Hervorzuheben ist auch die wertvolle Arbeit unseres Werbeleiters Hans Leiner, der mit seinen Ideen und seiner Hartnäckigkeit schon seit Jahrzehnten dem Verein finanzielle Mittel verschafft. Im Wort „Funktionäre“ ist schon ein Teil enthalten, für was Funktionäre stehen sollten, und zwar dass die Arbeit im Verein funktioniert. DANKE allen für Ihre Unterstützung!

Danke für die Unterstützung
Kämpferischer 2:1-Sieg gegen Brederis

Kämpferischer 2:1-Sieg gegen Brederis

Samstag, 23. April 2022 17:00

Zum 24. Male standen sich Sulz und Brederis gegenüber. Die letzten 5 Partien in Sulz hatte unser Team nicht verloren. Die letzte Heimniederlage gegen Brederis datiert vom 25.03.1995. Mit dem knappen 2:1-Heimsieg vom Wochenende wurde diese Serie prolongiert. Die Sorgenfalten vor dem Vorderlandderby gegen den SK Brederis waren bei Trainer Marco Bickel sehr groß. Musste er doch aus verschiedenen Gründen auf 7 Stammspieler verzichten. Eine echte Bewährungsprobe für unsere jungen Spieler. Von den 15 Kaderspielern waren 8 Spieler Jahrgang 2000 und jünger. Vorweggenommen machten es alle eingesetzten Spieler kämpferisch sehr stark. In der Anfangsphase machten sich bei unseren jungen Spielern verständlicherweise leichte Unsicherheiten bemerkbar und Brederis hatte Übergewicht im Spiel. Unser Team hatte jedoch die erste Chance im Spiel. In der 8. Minute scheiterte Florian Domig am Torhüter. In der 13. Minute ging Brederis in Führung. Nach einer scharfen Flanke stand Simon Gebhart am Fünfer frei und hatte keine Mühe per Kopf den Ball im Tor unterzubringen. Unsere Mannschaft fand immer besser ins Spiel. In der 26. Minute fand ein Tor von Kevin Rederer wegen einer Abseitsstellung keine Anerkennung. Sieben Minuten später verfehlte ein Schuss von Gilclecio Dos Santos Moura nur knapp das Tor. In der 38. Minute scheiterte Florian Domig am herauseilenden Torhüter Ion Sorin Chitu. Bei der 1:0-Führung für Brederis blieb es bis zur Pause. In der Halbzeitpause musste Trainer Marco Bickel Marcel Keckeis auswechseln. Gleich nach der Pause verfehlte Anel Klicic einen hohen Ball. Luis Schnetzer zog allein aufs Tor, scheiterte aber am Gäste-Torhüter. In der 51. Minute setzte Gilclecio Dos Santos Moura einen Kopfball knapp neben das Tor. Vier Minuten später zog Julian Spiegel aus 25 Metern ab. Der Schuss ging knapp über das Tor. In der 61. Minute dann der Ausgleich für unser Team. Emanuel Dornauer mit einer weiten Flanke, Luis Schnetzer legte per Kopf zurück auf Gilclecio Dos Santos Moura und vor dem Torhüter beförderte er den Ball ins Netz. In der 77. Minute wurde Günther Marte eingewechselt und kam so zu seinem ersten Einsatz in der 1. Mannschaft. In der 84. Minute entschied der Schiedsrichter nach einem Foul von Daniel Davo Gomez an Emanuel Dornauer im Strafraum auf Elfmeter. Gilclecio Dos Santos Moura trat an und verwandelte. Unsere Abwehr stand sicher und brachte die Führung, auch in der 6-minütigen Nachspielzeit, über die Bühne. Punkte, wenn man damit nicht unbedingt rechnet, sind die Schönsten. Mit dem Sieg verbesserte sich unser Team um 4 Plätze auf Rang 4. In der Runde 20 trifft unsere Mannschaft am Sonntag, 01.05.2022 um 11:00 Uhr auf der Birkenwiese in Dornbirn auf die FC Dornbirn Juniors.

Kämpferischer 2:1-Sieg gegen Brederis
Erste Niederlage gegen die SPG Großwalsertal

Erste Niederlage gegen die SPG Großwalsertal

Montag, 18. April 2022 16:00

Jede Serie hat einmal ein Ende. In bisher 9 Spielen hatte unser Eins gegen die SPG Großwalsertal nie verloren. 8 Siege und 1 Unentschieden standen bisher in den Statistikbüchern. Am Ostermontag ging diese Serie zu Ende und die SPG verließ in einem Nachtragsspiel der 16. Runde erstmals als Sieger den Platz. Auf dem schmalen Platz (Spielfeldgröße 48 x 92 Metern) entwickelte sich vor einer großen Zuschauerkulisse von Spielbeginn an ein kampfbetontes Spiel. Wie im Spiel gegen Hatlerdorf erwischte unsere Mannschaft wieder ein Blitzstart. Waren es in Hatlerdorf 18 Sekunden, waren es dieses Mal 100 Sekunden. Eine Hereingabe von Gilclecio Dos Santos Moura brachte Mario Lescher im Tor unter. In der 6. Minute wurde ein vermeintliches Tor von Jordan Türtscher wegen einer Abseitsstellung aberkannt. Auf dem schmalen Platz häuften sich während des Spiels die Einwürfe und führten im Strafraum für Spielertrauben und vielfach turbulenten Aktionen. Großwalsertal erarbeitete sich zwar mehr Spielanteile, ohne sich reelle Torchancen zu erarbeiten. In der 27. und 28. Minute zwei Möglichkeiten für Großwalsertal. Zuerst zielte David Bickel aus 6 Metern nach einer Ecke über das Tor und danach behinderten sich zwei Sulner Spieler und Torhüter Gärtner nach einem schnellen Konter selbst. Jordan Türtscher profitierte davon, traf mit seinem Schuss aber nur den Außenpfosten. 6 Minuten später konnte Torhüter Florian Gärtner einen Schuss von Markus Konzett über die Latte lenken. Danach ergaben sich auf beiden Seiten kaum mehr nennenswerten Aktionen. Einzig Gilclecio Dos Santos Moura kam noch zu einer Chance, wurde aber von Torhüter Müller gestoppt. So blieb es bei der 1:0-Führung unserer Elf bis zur Pause. Die erste gefährliche Aktion nach der Pause führte zum Ausgleich. Lukas Cesa musste wegen Nasenblutens außerhalb des Spielfeldes behandelt werden. In Unterzahl ging Markus Konzett auf der linken Seite durch und seine Hereingabe beförderte Jordan Türtscher in der 57. Minute über die Linie. Unser Team hatte sich kaum vom Ausgleich erholt, schlug es wieder ein. Nach einem weiten Freistoß wurde Spielertrainer Oskar Eller auf der rechten Seite sträflich allein gelassen. Seine Flanke landete an der Latte. Den Abpraller beförderte am langen Pfosten Jordan Türtscher Richtung Tor. Torhüter Florian Gärtner konnte den Ball gerade noch im Fallen vor der Linie wegfausten. Der geklärte Ball landete nochmals bei Jordan Türtscher und dieses Mal beförderte er diesen per Kopf über die Linie. Großwalsertal hatte binnen 3 Minuten das Spiel gedreht. In der 66. Minute verfehlte Mario Lescher eine Hereingabe. In der 75. und 88. Minute hatte Jordan Türtscher zwei gute Möglichkeiten sein Torekonto an diesem Tage zu erhöhen. Er scheiterte doch jeweils an Torhüter Gärtner. Unsere Elf versuchte alles um den Ausgleich zu erzielen. Gilclecio Dos Santos Moura und Emanuel Dornauer scheiterten am Torhüter. In der Nachspielzeit warf unser Team alles nach vorne und fing sich einen Konter ein. Der führende in der Torschützenliste Hannes Rinderer ließ sich die Chance nicht nehmen und traf zum entscheidenden 3:1. In der 94. Minute konnte Torhüter Müller einen Freistoß von Kevin Rederer glänzend abwehren. Danach war Schluss und die drei Punkte blieben im Großwalsertal. Mit dieser Niederlage rangiert unsere Mannschaft auf Rang 8. Großwalsertal hingegen gelang der Sprung an die Tabellenspitze der Landesliga. Am kommenden Samstag, 23.04.2022 steht die 19. Runde der Landesliga auf dem Programm. Hier empfängt unsere Mannschaft zuhause im Vorderlandderby den SK Brederis. Unsere Mannschaft würde sich über ihre Unterstützung freuen.

Erste Niederlage gegen die SPG Großwalsertal
Klarer 5:1-Sieg in Hatlerdorf

Klarer 5:1-Sieg in Hatlerdorf

Samstag, 16. April 2022 14:30

Am Karsamstag hatte unsere 1. Mannschaft beim Tabellenletzten in Hatlerdorf anzutreten. Hatlerdorf ist ein guter Boden für unser Team. Im 11. Spiel auf der Sportanlage Steinen gab es mit dem 5:1-Erfolg den 8. Sieg. Nur 3-mal musste man den Platz als Verlierer verlassen. 5 Tore in Hatlerdorf hatte man zuvor in einem Spiel noch nie geschossen. Gegenüber dem Hinspiel gab es im Kader von Hatlerdorf einige Veränderungen. Lediglich 5 Spieler vom Herbst standen noch in der Startelf. Zudem standen 12 Spieler Jahrgang 2000 und jünger im Kader. Das Spiel hätte für unser Team nicht besser beginnen können. Bereits nach 18 Sekunden zappelte der Ball im Netz der gegnerischen Mannschaft. Adiel Silva de Moura nahm sich ein Herz, zog aus 18 Metern ab und der Ball schlug im kurzen Eck ein. Unsere Elf erzeugte in der Folge viel Druck und Hatlerdorf kam kaum aus der eigenen Hälfte. In der 14. Minute wurde ein vermeintliches Tor wegen einer Abseitsstellung aberkannt. Vier Minuten später folgte dann doch das 0:2. Nach einem Freistoß legte Adiel Silva de Moura per Kopf im Strafraum für Mathias Kriegl auf und er zögerte nicht lange und sein Schuss schlug unhaltbar ein. Wiederum zwei Minuten später konnte die Hatlerdorfer Abwehr nach einer Hereingabe von Adiel Silva de Moura gerade noch vor Julian Spiegel klären. In der 28. Minute wehrte Hatlerdorf-Torhüter Semih Akgün einen gut getretenen Freistoß von Julian Spiegel ab. Vier Minuten später streifte ein Kopfball von Mario Lescher die Lattenoberkante. In der 42. Minute eine weitere Möglichkeit. Ein Schuss von Stefan Rakic prallte vom Innenpfosten ins Feld zurück. Eine Minute vor der Halbzeit schwächte sich Hatlerdorf selbst. Aleksander Dembicki hatte in der 27. Minute bereits gelb gesehen. Er zog den durcheilenden Mathias Kriegl am Leibchen zurück und erhielt dafür wieder gelb, was den Feldverweis bedeutete. Eine starke erste Halbzeit unseres Teams, lediglich die Torausbeute ließ ein wenig zu wünschen übrig. Der Halbzeitstand von 0:2 hätte höher ausfallen müssen. Nach der Pause ließ man in der ersten Viertelstunde jeglichen Schwung vermissen. Man war sich angesichts der Führung und der Unterzahl der Heimmannschaft zu sicher und ließ den 100%-igen Einsatz vermissen. Aus heiterem Himmel kam Hatlerdorf in der 52. Minute zum Anschlusstreffer. Nach einem schlechten Zuspiel im Mittelfeld kam Hatlerdorf an den Ball. Fabian Kilzer zog links durch und seine Hereingabe fälschte Aurel Nitz ins eigene Tor ab. Nach 249 Minute musste Torhüter Florian Gärtner erstmals wieder hinter sich greifen. Vier Minuten später wurde ein Kopfball von Lukas Cesa gerade noch auf der Linie geklärt. In der 65. Minute zog Gilclecio Dos Santos Moura rechts durch und seine Hereingabe musste Adiel Silva de Moura am langen Pfosten nur mehr einschieben. Vier Minuten die umgekehrte Situation Adiel spielte auf Gilclecio. Doch sein Schuss landete über dem Tor. In der 76. Minute wurde Luis Schnetzer von Dario Bokanovic im Strafraum von den Beinen geholt und den fälligen Elfmeter verwandelte Julian Spiegel sicher. Drei Minuten später das 1:5. Florian Domig legte ideal für Gilclecio Dos Santos Moura auf und aus 7 Metern hatte er keine Mühe den Torhüter zu bezwingen. Die letzte Möglichkeit hatte Luis Schnetzer. Sein Schuss von der Strafraumgrenze ging schlussendlich über das Tor. Mit dem klaren Sieg in Hatlerdorf verbesserte sich unsere Mannschaft in der Tabelle um einen Platz auf Rang 6, Hatlerdorf trägt weiter die rote Laterne. Im Nachtragsspiel hat unsere Elf am Ostermontag um 16:00 Uhr in Raggal auf die stärkste Mannschaft der Hinrunde der SPG Großwalsertal anzutreten.

Klarer 5:1-Sieg in Hatlerdorf
0:0 gegen den Tabellenführer

0:0 gegen den Tabellenführer

Samstag, 09. April 2022 17:00

Nachdem der Start in die Frühjahrsrunde in Raggal witterungsbedingt nicht durchgeführt werden konnte, ging mit dem Spiel gegen Tabellenführer Kennelbach das erste Spiel im Frühjahr über die Bühne. Die Vorzeichen standen gut für unser Team. Die letzten 11 Spiele gegen Kennelbach gingen nicht verloren. Die letzte Niederlage gegen Kennelbach datiert vom 12.05.2007. Im 16. Heimspiel gegen den FC Kennelbach gab es das 4. Unentschieden. 9-mal ging Sulz als Sieger vom Platz, 3-mal der FC Kennelbach. Im 32. Meisterschaftsspiel gegeneinander fielen zum ersten Male keine Tore und mit einem 0:0 wurden zwangsläufig die Punkte geteilt. Von Beginn an entwickelte sich ein schnelles Spiel und auf beiden Seiten sah man einige Torchancen. Die erste große Chance hatte Kennelbach. Mehmet-Ali Akbulut zog in der 16. Minute allein Richtung Tor, wurde aber schlussendlich von Torhüter Florian Gärtner gestoppt. Nach einem schönen Pass kam Mario Lescher in der 24. Minute an den Ball und sein Schuss konnte von Torhüter Moritz Kaindl um den Pfosten gelenkt werden. Vier Minuten später zwei Möglichkeiten für unsere Elf hintereinander. Zuerst scheiterte Gilclecio Dos Santos Moura per Kopf am Torhüter und kurz danach war wieder der Kennelbach-Torhüter zu Stelle und konnte einen Schuss von Mario Lescher aus 7 Metern per Fußabwehr klären. In der 38. Minute konnte Daniel Makric eine Chance aus kurzer Distanz nicht nützen. Nach 45 Minuten pfiff Schiedsrichter Elvedin Crnkic in die Pause. In der 2. Halbzeit dauerte es bis zur 57. Minute bis wieder eine nennenswerte Aktion zu verzeichnen war. Mehmet-Ali Akbulut setzte sich links durch und flankte. Konstantin Hattler tauchte kurz vor Torhüter Gärtner auf und unser Torhüter konnte mit einem Reflex auf der Linie retten. Die nächste Chance hatte wieder Kennelbach. Nach einem schnellen Konter kam Lukas Gorbach in der 73. Minute an den Ball und sein Schuss aus 7 Metern konnte von unserem Torhüter Florian Gärtner abgewehrt werden. Kennelbach hatte mehr vom Spiel und Kennelbach-Kapitän Kassian Mittelberger zielte aus kurzer Distanz über das Tor. Zwei Minuten später ein Schreckmoment für unser Team. Nach einem zu kurz geratenen Rückpass kam Keramettin Kocabay an den Ball. Zu unserem Glück nahm er den Ball schlecht an und lief mit diesem ins Aus. Kurz danach konnte Simon Kampl nach einer Hereingabe knapp vor der Linie klären. In der 87. Minute zirkelte Julian Spiegel einen Freistoß ins kurze Eck, konnte aber vom Torhüter mit einer Parade geklärt werden. Die letzte Möglichkeit besaß in der 92. Minute wiederum Julian Spiegel. Aus aussichtsreicher Position ging sein Schuss von der Strafraumgrenze knapp über das Tor. Danach pfiff der Schiedsrichter die Partie ab und es blieb beim 0:0-Unentschieden. Alles in allem ein gerechtes Unentschieden. Unsere Mannschaft rangiert weiter auf Platz 7. Kennelbach hingegen musste die Tabellenführung an den FC Koblach abgeben. Florian Domig (16 Jahre) und Luis Schnetzer (17 Jahre) feierten ihr Debüt in einem Meisterschaftsspiel der 1. Mannschaft. Noch länger muss Trainer Marco Bickel auf den besten Torschützen der Hinrunde Pascal Rederer verzichten. Schon während der Herbstrunde zog er sich eine Knieverletzung zu, spielte jedoch weiter. Nach der Hinrunde musste er sich einer Knieoperation unterziehen. Zu Ostern hat unser Team gleich zwei Spiele auszutragen. Am Karsamstag, 16.04.2022 um 14:30 Uhr gastiert unsere Elf beim SC Hatlerdorf. Am Ostermontag, 18.04.2022 findet um 16:00 Uhr das Nachtragsspiel gegen die SPG Großwalsertal in Raggal statt.

0:0 gegen den Tabellenführer
Spieltag

Spieltag

Samstag, 09. April 2022 12:05

Eins gegen Tabellenführer, 1b im Derby

Spieltag
Saisonstart für unsere U10

Saisonstart für unsere U10

Freitag, 01. April 2022 11:16

Saisonstart für unsere U10
Resümee der Vorbereitungsphase 2022

Resümee der Vorbereitungsphase 2022

Samstag, 26. März 2022 15:00

Mit dem 1. Training am 01.02.2022 begann die Vorbereitungsphase auf die Frühjahrsmeisterschaft 2022. Der Kader unserer 1. Mannschaft ging kaum verändert in den Trainingsauftakt. Insgesamt wurden unter Trainer Marco Bickel 6 Testspiele ausgetragen. Wenn man auch die Resultate der Testspiele nicht überbewerten sollte, kann von einer gelungenen Testphase gesprochen werden. In den 5 Spielen gegen den SC Göfis (2:1), SV Ludesch (4:1), FC Thüringen (2:2), Rätia Bludenz (7:1), FC Rotenberg 1b (4:0) gab es 4 Siege und lediglich ein Spiel endete Unentschieden. Zum Abschluss stand das Spiel in Götzis auf dem Programm. Die 1. Halbzeit verlief ausgeglichen und beide Mannschaften kamen zu Chancen. In der 2. Halbzeit kam unser Team besser ins Spiel und kam durch Tore von Luis Schnetzer (73. Minute) und Florian Domig (90. Minute) zu einem 2:0-Sieg. Verletzungs- und krankheitsbedingt war Trainer Bickel gezwungen, immer wieder Veränderungen in den Aufstellungen der einzelnen Spiele vornehmen. In den 6 Testspielen erzielte unser Team insgesamt 21 Treffer. Diese Treffer wurden von 10 verschiedenen Spielern erzielt. Der von der U18-Mannschaft hochgezogene Spieler Florian Domig war mit 6 Treffern der erfolgreichste Torschütze. Alles in allem eine erfolgreiche Vorbereitung, die Lust auf mehr macht. Die Frühjahrssaison 2022 verspricht absolute Hochspannung um Titel und Aufstieg in der Landesliga. Unsere Mannschaft trennt vier Punkte von der Aufstiegszone. Insgesamt gibt es sieben Anwärter auf die beiden Aufstiegsplätze. Am kommenden Wochenende beginnt wieder der Ernst des Lebens, sprich Meisterschaft. Hier wartet mit der SPG Großwalsertal ein spielstarker Gegner. Mit 17 Punkten führt die SPG die Heimtabelle der Landesliga an. Großwalsertal war in der Vorbereitung auch sehr erfolgreich und kam in 8 Testspielen zu 6 Siegen, ein Spiel endete Unentschieden und lediglich gegen Frastanz gab es eine Niederlage. Spielbeginn ist am Samstag, 02.04.2022 um 16:00 Uhr auf der Sportanlage in Raggal.

Resümee der Vorbereitungsphase 2022
2 weitere Testspiele des FC Renault Malin Sulz

2 weitere Testspiele des FC Renault Malin Sulz

Samstag, 19. März 2022 11:30

In der vergangenen Woche trug unsere 1. Mannschaft zwei weitere Testspiele aus. Am Dienstag gastierte unser Eins in Bludenz. Gegen den 8. Platzierten der 2. Landesklasse geriet man zwar in Rückstand, doch Tore von Nico Theofanidis, Florian Domig und Adiel Silva de Moura sowie 4 Tore des besonders gut aufgelegten Julian Spiegel sorgten schlussendlich für einen klaren 7:1-Erfolg unseres Teams. Am Samstag folgte das Testspiel gegen den FC Rothenberg 1b (8. der 1. Landesklasse). Fast mit dem Pausenpfiff gelang Gilclecio Dos Santos Moura der Führungstreffer. In der 2. Halbzeit ließ er einen weiteren Treffer folgen. Durch zwei weitere Tore von Florian Domig und Kevin Rederer schaute am Ende ein 4:0-Erfolg heraus. Verletzungs- und krankheitsbedingt fehlten noch einige Spieler, wurden jedoch gut ersetzt. Am kommenden Samstag, 26.03.2022 steht um 15:00 Uhr das letzte Testspiel in Götzis auf dem Programm. Bereits eine Woche später ist dann der Meisterschafts-Auftakt im Frühjahr. Hier gastiert unsere 1. Mannschaft am Samstag, 02.04.2022 um 16:00 Uhr in Raggal bei der SPG Großwalsertal.

2 weitere Testspiele des FC Renault Malin Sulz
Sieg im 2. Testspiel

Sieg im 2. Testspiel

Mittwoch, 23. Februar 2022 19:00

Das Spiel gegen den 13. der Vorarlberg-Liga SV Ludesch war geprägt von zwei grundverschiedenen Hälften. Unsere Mannschaft ging in der 9. Minute durch Verteidiger Lukas Cesa per Kopf in Führung. Danach spielte bis zur Halbzeit nur der SV Ludesch. Nur einer glänzenden Leistung von Torhüter Florian Gärtner war es zu verdanken, dass unser Team lange ohne Gegentor blieb. Ein ums andere Mal musste er vor allein heranstürmenden Spielern von Ludesch retten. Es dauerte bis zur 44. Minute, bis er sich geschlagen geben musste. Mit dem 1:1-Unentschieden ging es dann auch in die Pause. Unser Team war in der 2. Halbzeit besser eingestellt und spielte konzentrierter. Nach 2 Fouls im Strafraum, konnte Mario Lescher 2-mal vom Punkt antreten und verwandelte jeweils sicher (59. und 83. Minute). Dazwischen traf Julian Spiegel mit einem exzellent getretenen Freistoß nur den Pfosten. Kurz vor Spielschluss stellte Florian Domig mit einer schönen Einzelleistung in der 87. Minute den 1:4-Endstand her. Unsere jungen eingesetzten Eigenbauspieler boten wieder eine starke Leistung. Das nächste Testspiel steht am Samstag, 05.03.2022 um 11:00 Uhr in Thüringen auf dem Programm.

Sieg im 2. Testspiel
Vorbereitungsphase begonnen

Vorbereitungsphase begonnen

Samstag, 05. Februar 2022 15:00

Nachdem die Bundesregierung die Covid-Bestimmungen per 05.02.2022 gelockert hatte, nutzte unsere 1. Mannschaft gleich die erste Gelegenheit ein Testspiel auszutragen. Dabei traf unser Team auf dem Kunstrasenplatz in Röthis auf den SC Göfis (3. Platzierter der Vorarlberg-Liga). Nach 90 Minuten konnte unsere Mannschaft den Platz mit einem 2:1 (0:0) – Sieg verlassen. Das Spiel selbst verlief meist ausgeglichen. Für beide Mannschaften war es ein guter erster Test. Torraumszenen waren auf beiden Seiten rar. In der 26. Minute traf Stefan Rakic nur den Innenpfosten. In den letzten 20 Minuten nahm das Spiel dann Fahrt auf. In der 71. Minute wollte unsere Mannschaft den Ball von hinten herausspielen. Dies gelang nicht gut, Göfis erkämpfte sich den Ball und nach einem Pass bezwang ein Göfner Spieler Torhüter Gärtner mit einem Schuss aus 6 Metern. In der 82. Minute konnte Michael Lampert einen Freistoß knapp vor der Seitenauslinie treten. Seine Hereingabe senkte sich über den Torhüter ins lange Eck. Kaum eine Minute später drehte sich das Spiel. Nach einem idealen Zuspiel kam Florian Domig im Strafraum an den Ball und gekonnt überwand er den Torhüter. In seinem 1. Spiel in der 1. Mannschaft gleich ein Tor. Kurz vor Schluss sicherte Torhüter Gärtner mit einer glänzenden Parade den knappen Sieg. Erfreulich festzustellen, dass in der 2. Halbzeit mit Florian Domig (16 Jahre), Aurel Nitz (17 Jahre), Stefan Rakic (18 Jahre) und Luis Schnetzer (16 Jahre) 4 junge Eigenbauspieler mitwirkten und ihre Aufgabe sehr gut machten. Weniger erfreulich das verletzungsbedingte Karriereende von Christoph Haller. Nach seiner Kreuzbandverletzung, zugezogen am 31.10.2020 im Spiel gegen Sulzberg, stand er kurz vor einer Fortsetzung seiner Karriere. Eine neuerliche Knieverletzung beim Wintersport verhinderte jedoch sein Vorhaben und er musste schweren Herzens die Fußballschuhe an den Nagel hängen. Insgesamt 17 Jahre war Christoph im Verein als Spieler tätig. In der 1. Mannschaft bestritt er 127 Spiele und erzielte dabei 13 Tore. Der Verein wünscht Christoph für die Zukunft alles Gute. Die Transferzeit verlief ruhig. Je ein Zu- bzw. Abgang war zu verzeichnen. Neu im Kader ist Nico Theofanidis vom SK Brederis. Thomas Hatzer wechselte zum SK Meiningen. 6 weitere Testspiele stehen bis zum Meisterschaftsbeginn am 02.04.2022 noch auf dem Programm. Geplante Testspiele: 18.02.2022 – 20:15 Uhr gegen Rotenberg 1b in Wolfurt, 23.02.2022 – 20:00 Uhr gegen Ludesch in Thüringen, 05.03.2022 – 16:00 Uhr in Thüringen, 11.03.2022 – 19:00 Uhr in Bludenz, 19.03.2022 in Sulz (Gegner und Beginn noch unbekannt), 26.03.2022 – 15:00 Uhr in Götzis.

Vorbereitungsphase begonnen
Coole Cap's fürs U10

Coole Cap's fürs U10

Dienstag, 09. November 2021 16:48

Beim letzten Heimspiel der Herbstsaison konnte die U10 vom Fc Sulz einen spannenden 5:2 Heimsieg gegen Fc Nüziders feiern. Mit diesem Sieg konnten die Spieler eine tolle Herbstsaison fortsetzen und sich vorzeitig zum Herbstmeister in der Gruppe 3 kühren. (Innoffizielle mitschrift) Als kleines Saisonabschluss-Geschenk haben die Trainer Dobler Johannes und Bitschnau René in Zusammenarbeit mit der Raiffeisenbank Vorderland 13 FC SULZ Caps für die U10 Spieler organisiert. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an die Raiffeisenbank für die Unterstützung.

Coole Cap's fürs U10
Klares 4:0 gegen Schlins

Klares 4:0 gegen Schlins

Samstag, 06. November 2021 14:30

Erfreulicher Ausklang des Fußballjahres 2021 für unsere 1. Mannschaft. Im Heimspiel gegen den FC Schlins gab es einen klaren 4:0 (1:0) – Sieg. Bereits zum 19. Male standen sich beide Mannschaften im Rahmen der Meisterschaft gegenüber. Zum 8. Male ging unsere Mannschaft als Sieger vom Platz. Ebenso viele Siege errang Schlins in Sulz. 3 Partien endeten Unentschieden. Schon einmal, und zwar am 20.10.1996, endete ein Spiel mit einem 4:0-Sieg. Dies bedeutet jeweils der höchste Sieg gegen Schlins. Unser Team startete von Spielbeginn an sehr motiviert ins Spiel, den 6 sieglosen Spiele in Folge zum Trotz. Da die Standard-Innenverteidigung ausfiel, stellte Trainer Marco Bickel Marcel Keckeis und Mathias Kriegl in die Innenverteidigung, was sich bewährte. Bereits in der 2. Minute fand unsere Mannschaft eine klare Chance vor. Nach einem Abwehrfehler auf Schlinser Seite zog Mario Lescher in den Strafraum und legte den Ball uneigennützig für Adiel Silva de Moura auf, doch dieser setzte den Ball freistehend vom Fünfer über das Tor. In der 15. Minute der erste nennenswerte Angriff von Schlins. Eine Flanke von Giulio Lorenz setzte Elias Dobler per Kopf neben das Tor. Drei Minuten später ging unsere Mannschaft in Führung. Nach einer weiten Vorlage von Adiel Silva de Moura spielte Mario Lescher für Gilclecio Dos Santos Moura auf und mit einem Schuss überwand er Torhüter Schmölzer. Die nächste Chance hatte Gilclecio Dos Santos Moura in der 35. Minute. Sein Schuss konnte Torhüter Schmölzer gerade noch abwehren. Sechs Minuten später konnte Kevin Rederer einen schlechten Abschlag nicht nützen. In der 43. Minute bekundete der Torhüter bei einem Kopfball von Marcel Keckeis etwas Mühe. So blieb es bei der 1:0-Pausenführung für unser Team. 15 Minuten nach der Pause baute unser Team die Führung aus. Nach einem fulminanten Vorstoß von Aurel Nitz flankte Gilclecio Dos Santos Moura in die Mitte. Luca Siegl kam zum Schuss, welcher vorerst vom Torhüter mit dem Fuß abgewehrt werden konnte. Der Ball prallte zu Adiel Silva de Moura und spielte dann für Pascal Rederer auf. Er zog von der Strafraumgrenze ab und setzte den Ball unter die Latte. Danach strich ein Schuss von Samuel Vonbrül knapp über die Latte. In der 73. Minute fiel das 3:0. Adiel Silva de Moura setzte sich rechts durch und seine Hereingabe konnte Kevin Rederer aus kurzer Distanz ohne Mühe im Tor unterbringen. In der 79. Minute wechselte Trainer Marco Bickel Adrian Svecak ein. Er gönnte ihm noch einige Spielminuten, bevor er nach 25-jähriger aktiver Tätigkeit im Fußball, die Fußballschuhe endgültig an den berühmten Nagel hängt. Kaum war er auf dem Platz zeigte er seine Routine. Drei Minuten nach seiner Einwechslung sah er Torhüter Schmölzer ein wenig weit vor seinem Tor stehen. Aus gut 35 Metern setzte er zu einem Heber an und der Torhüter konnte nur noch nachschauen, wie sich der Ball unter die Latte senkte. Groß war sein Jubel und der seiner Mitspieler. Letztes Spiel und dazu noch so ein Traumtor. Seine Qualitäten als Torjäger werden unserem Team fehlen. Ein wichtiger und verdienter Sieg zum Abschluss. Für Torhüter Florian Gärtner war es ein ruhiger Nachmittag und sein zweites Spiel im Dress des FCS ohne Gegentreffer. Unsere Mannschaft überwintert auf dem 7. Tabellenplatz. Auf Grund der derzeitigen Tabellensituation ist ein spannendes Frühjahr zu erwarten. Nun stehen fast 5 Monate Pause an, bevor es am 02.04.2022 mit dem Spiel auswärts gegen SPG Großwalsertal weitergeht. Auch unser 1b konnte zum Abschluss einen Sieg feiern. Ebenfalls gegen Schlins stand es nach 90 Minuten 1:0. Das 1b rangiert auf dem 11. Tabellenplatz, was momentan den Abstieg bedeuten würde. Es bleibt zu hoffen, dass im Frühjahr eine Steigerung erfolgt. Zuhause ist die Bilanz gut, auswärts stehen jedoch lediglich 3 Punkte zu buche. Erfreuliches gibt es vom Nachwuchs von der SPG Sulz/Röthis U18 zu vermelden. Unter Trainer Christoph Weber konnte der Herbsttitel errungen werden. In 10 Spielen gab es 8 Siege und 2 Unentschieden und dies bei einem Torverhältnis von 56:10. Der FC Renault Malin Sulz dankt allen, die den Verein auf irgendeine Weise, in der derzeit schwierigen Situation, unterstützt haben, mit der Hoffnung, dass auch im Frühjahr mit der gleichen Art und Weise der tatkräftigen Unterstützung gerechnet werden kann. Danke für Ihr Interesse und damit verabschieden wir uns in die Winterpause.

Klares 4:0 gegen Schlins
3. Unentschieden in Folge

3. Unentschieden in Folge

Freitag, 29. Oktober 2021 18:00

3. Unentschieden in Folge
Unentschieden beim Tabellenführer

Unentschieden beim Tabellenführer

Samstag, 23. Oktober 2021 16:00

Unentschieden beim Tabellenführer
Gerechte Punkteteilung gegen Sulzberg

Gerechte Punkteteilung gegen Sulzberg

Samstag, 16. Oktober 2021 16:00

Unsere 1. Mannschaft musste sich im Heimspiel gegen den FC Sulzberg (Tabellenplatz 12) mit einem 1:1 (0:0) zufriedengeben. Zum 15. Male standen sich die beiden Mannschaften im Rahmen der Meisterschaft in Sulz gegenüber. Erst zum zweiten Male endete ein Spiel Unentschieden (14.05.1983 - ebenfalls 1:1). Ansonsten ging unser Team 8-mal als Sieger vom Platz, 5-mal der FC Sulzberg. Nach den drei zuletzt Resultats mäßig nicht gerade erfolgreichen Spielen, merkte man unserem Team einige Unsicherheit an. Der Spielfluss vom Beginn der Meisterschaft, den unser Team praktiziert hatte, ist nicht mehr vorhanden. Die Kadersituation hatte sich zwar wieder leicht verbessert. Desto länger die Meisterschaft andauert, desto mehr merkt man aber das Fehlen einiger Stützen wie Stefan Kriegl (Studium in Wien), Adrian Svecak (Karriereende nach einigen Verletzungen) sowie zuletzt Tobias Heinisch (Verletzung). In der 2. Minute riss Adiel Silva de Moura eine Flanke ab und Gäste-Torhüter Michael Feurle hatte alle Mühe den Ball über die Latte zu lenken. Zwei Minuten später kam Stefan Eienbach am langen Pfosten nach einer Flanke an den Ball, setzte diesen aber neben den Pfosten. In der 14. Minute konnte sich Adiel Silva de Moura im Kampf Eins gegen Eins gegen Dominik Heidegger nicht durchsetzen. In der 23. Minute eine gute Möglichkeit für Stefan Eienbach. Er kam im Strafraum frei zum Schuss, setzte das Leder am Tor vorbei. Zehn Minuten später enteilte Yannik Alber unserer Abwehr. Sein Schuss landete am Pfosten. Wiederum vier Minuten später konnte sich Stefan Rakic gegen Julien Christof an der Torauslinie durchsetzen. Er spielte zurück auf Pascal Rederer und sein Schuss prallte vom Innenpfosten ins Feld zurück. So blieb es beim torlosen Unentschieden bis zur Pause. In der 54. Minute setzte Pascal Rederer von der Strafraumgrenze zu einem Schuss an, zielte knapp am langen Pfosten vorbei. Mit der nächsten nennenswerten Aktion ging unser Team in der 70. Minute mit 1:0 in Führung. Nach einer Flanke von Luca Siegl war Gilclecio Dos Santos Moura im Fünfer zur Stelle, übernahm volley und ließ dem Torhüter keine Chance. In der 77. Minute wurde Nikas Greif eingewechselt und schon eine Minute später war er für den 1:1-Ausgleich verantwortlich. Nach einem Lochpass konnte er allein Richtung Tor ziehen und setzte den Ball am herauseilenden Torhüter Gärtner vorbei ins Tor. Der „Joker“ hatte voll gestochen. In der Schlussphase kamen beide Mannschaften noch zu je einem Freistoß aus aussichtsreicher Position. Welche jedoch nichts einbrachten. Entweder gingen sie knapp am Tor vorbei bzw. landeten in der Mauer. Kurz vor Schluss noch ein Kopfball von Marcel Keckeis, der nur knapp sein Ziel verfehlte. So blieb es beim 1:1 bis zum Schlusspfiff von Schiedsrichter Daniel Bode. Alles in allem ein gerechtes Unentschieden. Mit diesem Unentschieden rutschte unser Team in der Tabelle um einen Platz auf Rang 7 ab. Am kommenden Samstag, 23.10.2021 um 16:00 Uhr wartet der schwere Gang zum Tabellenführer nach Hittisau auf dem Kunstrasenplatz. Mit diesem Spiel wird die Hinrunde abgeschlossen. 2 vorgezogene Runden vom Frühjahr werden danach noch ausgespielt.

Gerechte Punkteteilung gegen Sulzberg
2. Niederlage in Folge

2. Niederlage in Folge

Samstag, 09. Oktober 2021 16:00

In Koblach musste sich unsere 1. Mannschaft knapp mit 2:3 (1:3) geschlagen geben. Es war somit die 2. Niederlage in Folge und das 3. Spiel hintereinander ohne vollen Erfolg. Koblach kam nach einem mäßigen Start immer besser in Fahrt. 5 Spiele hintereinander blieben sie ungeschlagen und mussten zudem schon seit 501 Minuten keinen Gegentreffer mehr hinnehmen. Koblach wollte diese Serie fortsetzen, unsere Mannschaft diese hingegen unterbrechen. Es war das 10. Meisterschaftsspiel auf Koblacher Boden. Koblach kam mit diesem Sieg zum 6. Erfolg gegen Sulz. Unserem Team gelangen erst 2 Siege in Koblach. Lange musste Koblach auf einen vollen Erfolg gegen Sulz warten. Der letzte Sieg datiert vom 09.10.1983. Man muss allerdings anmerken, dass Koblach danach viele Jahre in höheren Ligen agierte und man lange warten musste, bis die beiden Mannschaften wieder in der gleichen Liga agierten. Trainer Marco Bickel fehlten im Spiel Dreiviertel der Abwehr-Stammkräfte. 2 Spieler fehlten gesperrt und Kapitän Tobias Heinisch fiel zudem verletzt aus. Momentan ist die personelle Situation in unserer Mannschaft alles andere als rosig. Gerade zwei einsatzfähige Ersatz-Feldspieler konnten auf der Ersatzbank Platz nehmen. Das sagt alles aus. Aus dem ersten nennenswerten Angriff ging unser Team in Führung. Nach einem Pass von Julian Spiegel kam Adiel Silva de Moura aus 12 Metern frei zum Schuss und überwand Torhüter Michael Wäger in der 18. Minute. Nach 519 Minuten wieder ein Gegentreffer für den Koblacher Torhüter. Für Adiel Silva de Moura war es nach 8 torlosen Spielen wieder ein Treffer. Lange hielt unsere Führung jedoch nicht. Nach einem missglückten Abstoß unseres Torhüters fingen die Koblacher 3 Minuten später den Ball ab, spielten direkt in die Spitze und Berkant Özmen war mit einem Abschluss in die lange Ecke erfolgreich. Dieser Gegentreffer zeigte seine Wirkung. Unsere Spieler wirkten danach lange Zeit unsicher, einfache Pässe kamen nicht an und auch läuferisch bot man viel zu wenig. Einzig Marcel Keckeis sorgte in der 26. Minute mit einem Kopfball für etwas Unruhe im Koblacher Strafraum. Offensiv viel zu wenig, wenn man den erwünschten Dreier einfahren will. In der 34. Minute ließ man Simon Fehle auf der rechten Seite ungehindert flanken und in der Torraummitte bugsierte Marcel Keckeis im Zweikampf mit Berkant Özmen den Ball ins eigene Tor. 4 Minuten später fast das 3:1. Aus spitzem Winkel konnte Dursun Karatay vollkommen frei im Strafraum abschließen. Der Ball flog nur knapp über die Latte. In der 41. Minute war es dann aber doch so weit. Ex-Profi Dursun Karatay (79 Spiele in der Bundesliga und 138 Spiele in der 2. Liga u.a. bei SCR Altach, Austria Lustenau und FC Lustenau) ließ mit seiner Routine drei unserer Abwehrspieler „alt“ aussehen und völlig freistehend ließ er aus 5 Metern Torhüter Florian Gärtner mit dem rechten Außenrist keine Chance. Mit dem 3:1 für Koblach ging es dann auch in die Pause. Gleich nach der Pause einer der wenigen schönen Pässe auf Mario Lescher. Er machte jedoch zu wenig aus der guten Möglichkeit. In der 51. Minute konnte Torhüter Gärtner gerade noch durch rechtzeitiges Herauslaufen klären. Ab der 55. Minute kam Manuel Baldauf zu seinem Meisterschaftsdebüt in der 1. Mannschaft. Er ist damit der 380. Spieler in der 1. Mannschaft beim FCS. In der 57. Minute hätte Berkant Özmen das 4:1 machen können bzw. müssen, setzte den Ball aber aus 11 Metern neben das Tor. Aus heiterem Himmel kam unser Team zum 3:2-Anschlusstreffer in der 71. Minute. Nach einer Freistoßflanke von Pascal Rederer ließ Koblach-Torhüter Wäger den scheinbar sicher gefangenen Ball fallen und Mario Lescher brachte den Ball im Tor unter. Der Treffer gab unserem Team auftrieb und kam zu mehr Spielanteilen. In der 76. Minute bediente Adiel Silva de Moura Pascel Rederer im Strafraum. In Bedrängnis fiel sein Schuss zu schwach aus. Aus Kontern kam Koblach zu zwei Möglichkeiten. Bei Schüssen von Dursun Karatay in der 82. Minute sowie in der 94. Minute von Timo Ellensohn war Torhüter Florian Gärtner jeweils auf dem Posten. Unsere Bemühungen blieben jedoch erfolglos und somit blieben die 3 Punkte in Koblach. Koblach konnte feiern und baute die Serie auf 6 ungeschlagene Spiele aus. Koblach überholte uns mit dem Sieg in der Tabelle. Unser Team fiel auf Platz 6 zurück. In der vorletzten Herbstrunde empfängt unser Eins am Samstag, 16.10.2021 um 16:00 Uhr den FC Sulzberg.

2. Niederlage in Folge
Unsere Sponsoren