Unentschieden beim Tabellenführer

Unentschieden beim Tabellenführer

Samstag, 23. Oktober 2021 16:00

Zum Abschluss der Herbstrunde hatte unsere 1. Mannschaft bei herrlichem Wetter die Reise zum Tabellenführer in Hittisau anzutreten. Zu spielen galt es auf Kunstrasen, was nicht gerade jedermanns Sache ist. Nach insgesamt 94 gespielten Minuten stand ein 2:2 auf der Anzeigetafel. Man kann auch sagen mit etwas Glück, da der Ausgleichstreffer erst in der 89. Minute erzielt wurde. Neben Glück gehört die kämpferische Leistung unserer Spieler hervorzuheben. Zum 9. Male gastierte unser Eins in Hittisau. Zum ersten Male trennten sich die beiden Mannschaften Unentschieden. Davor gab es 3 Erfolge für Hittisau und 5 für unser Team zu verzeichnen. Nachdem sich die beiden Mannschaften in der Anfangsphase abtasteten, wurde es in der 10. Minute erstmals gefährlich. Verteidiger Aleksander Pakic wurde von Trainer Mäser zur Ausführung eines Eckballs nach vorne beordert. Zur Überraschung aller senkte sich der Ball direkt aus dem Eckball ins lange Eck. Zwei Minuten später konnte Hittisau-Torhüter Karakas einen Schuss von Pascal Rederer aus 25 Metern über die Latte lenken. In der 18. Minute kam Adiel Silva de Moura nach einem Abpraller im Strafraum an den Ball und mit einem Flachschuss ließ er dem Torhüter keine Chance. Es waren keine zwei weiteren Minuten gespielt, da zeigte Schiedsrichter Kristic auf den Elfmeterpunkt. Nach seinem Empfinden war Lukas Cesa gegen Kapitän Peter Schneider regelwidrig im Strafraum zurande gegangen. Aleksander Pakic trat an, platzierte den Ball aber zu schwach, sodass Torhüter Florian Gärtner halten konnte. In der 26. Minute war erneut Torhüter Gärtner zur Stelle und konnte einen Schuss von Tormena Fernandes glänzend abwehren. Zwei Minuten später führte wieder ein Eckball zu einem Tor. Aleksander Pakic zirkelte den Ball auf den langen Pfosten und aus spitzem Winkel war Oldie Zoran Lackovic mit seinen 42 Jahren per Kopf zur Stelle und beförderte den Ball über die Linie. Das Entstehen der beiden Eckbälle, die zu den Toren führten, war für unser Team mehr als unnötig und hätte mir mehr Konzentration vermieden werden können. In der 32. Minute konnte Torhüter Karakas einen Freistoß von Pascal Rederer parieren. Acht Minuten später sorgte ein flach getretener Eckball für Verwirrung in unserem Strafraum. Gemeinsam konnte die Aktion aber geklärt werden. Mit der 2:1-Führung für Hittisau ging es in die Pause. Keine zwei Minuten waren in der 2. Halbzeit gespielt, als sich der Führende in der Torschützenliste Ricardo Souza Oliveira im Strafraum durchsetzte und sein Schuss landete am Außenpfosten. Die 2. Halbzeit verlief ansonsten ereignisarm. In der 69. Minute brachte Hittisau-Trainer Mäser noch Thiago De Lima Silva. Thiago De Lima Silva bestritt 228 Spiele in der 1. Liga und erzielte dabei 65 Treffer. Als alle schon mit einem Erfolg für Hittisau rechneten, bediente in der 89. Minute Gilclecio Dos Santos Moura Julian Spiegel und dieser fackelte nicht lange, nahm den aufspringenden Ball volley und zog aus großer Distanz ab und der Ball landete über Torhüter Karakas unhaltbar im Netz. In der Nachspielzeit hatte unser Team noch eine Schrecksekunde zu verzeichnen. Ricardo Souza Oliveira zog aus 10 Metern ab und der Ball landete an der Latte. Unsere Mannschaft war über den Punktegewinn überglücklich. Hittisau trauerte den zwei verlorenen Punkten nach und verpasste so noch in letzter Sekunde die inoffizielle Herbstkrone, die überraschend an den FC Kennelbach ging. Unsere Mannschaft schloss den Herbstdurchgang auf dem 7. Tabellenplatz ab. In den nächsten 2 Wochen werden noch zwei vorgezogene Frühjahrsrunden ausgetragen. Am kommenden Freitag, 29.10.2021 gastiert unsere Mannschaft unter Flutlicht um 18:00 Uhr beim SV Gaißau auf der neuen Arena.

Unentschieden beim Tabellenführer
Gerechte Punkteteilung gegen Sulzberg

Gerechte Punkteteilung gegen Sulzberg

Samstag, 16. Oktober 2021 16:00

Unsere 1. Mannschaft musste sich im Heimspiel gegen den FC Sulzberg (Tabellenplatz 12) mit einem 1:1 (0:0) zufriedengeben. Zum 15. Male standen sich die beiden Mannschaften im Rahmen der Meisterschaft in Sulz gegenüber. Erst zum zweiten Male endete ein Spiel Unentschieden (14.05.1983 - ebenfalls 1:1). Ansonsten ging unser Team 8-mal als Sieger vom Platz, 5-mal der FC Sulzberg. Nach den drei zuletzt Resultats mäßig nicht gerade erfolgreichen Spielen, merkte man unserem Team einige Unsicherheit an. Der Spielfluss vom Beginn der Meisterschaft, den unser Team praktiziert hatte, ist nicht mehr vorhanden. Die Kadersituation hatte sich zwar wieder leicht verbessert. Desto länger die Meisterschaft andauert, desto mehr merkt man aber das Fehlen einiger Stützen wie Stefan Kriegl (Studium in Wien), Adrian Svecak (Karriereende nach einigen Verletzungen) sowie zuletzt Tobias Heinisch (Verletzung). In der 2. Minute riss Adiel Silva de Moura eine Flanke ab und Gäste-Torhüter Michael Feurle hatte alle Mühe den Ball über die Latte zu lenken. Zwei Minuten später kam Stefan Eienbach am langen Pfosten nach einer Flanke an den Ball, setzte diesen aber neben den Pfosten. In der 14. Minute konnte sich Adiel Silva de Moura im Kampf Eins gegen Eins gegen Dominik Heidegger nicht durchsetzen. In der 23. Minute eine gute Möglichkeit für Stefan Eienbach. Er kam im Strafraum frei zum Schuss, setzte das Leder am Tor vorbei. Zehn Minuten später enteilte Yannik Alber unserer Abwehr. Sein Schuss landete am Pfosten. Wiederum vier Minuten später konnte sich Stefan Rakic gegen Julien Christof an der Torauslinie durchsetzen. Er spielte zurück auf Pascal Rederer und sein Schuss prallte vom Innenpfosten ins Feld zurück. So blieb es beim torlosen Unentschieden bis zur Pause. In der 54. Minute setzte Pascal Rederer von der Strafraumgrenze zu einem Schuss an, zielte knapp am langen Pfosten vorbei. Mit der nächsten nennenswerten Aktion ging unser Team in der 70. Minute mit 1:0 in Führung. Nach einer Flanke von Luca Siegl war Gilclecio Dos Santos Moura im Fünfer zur Stelle, übernahm volley und ließ dem Torhüter keine Chance. In der 77. Minute wurde Nikas Greif eingewechselt und schon eine Minute später war er für den 1:1-Ausgleich verantwortlich. Nach einem Lochpass konnte er allein Richtung Tor ziehen und setzte den Ball am herauseilenden Torhüter Gärtner vorbei ins Tor. Der „Joker“ hatte voll gestochen. In der Schlussphase kamen beide Mannschaften noch zu je einem Freistoß aus aussichtsreicher Position. Welche jedoch nichts einbrachten. Entweder gingen sie knapp am Tor vorbei bzw. landeten in der Mauer. Kurz vor Schluss noch ein Kopfball von Marcel Keckeis, der nur knapp sein Ziel verfehlte. So blieb es beim 1:1 bis zum Schlusspfiff von Schiedsrichter Daniel Bode. Alles in allem ein gerechtes Unentschieden. Mit diesem Unentschieden rutschte unser Team in der Tabelle um einen Platz auf Rang 7 ab. Am kommenden Samstag, 23.10.2021 um 16:00 Uhr wartet der schwere Gang zum Tabellenführer nach Hittisau auf dem Kunstrasenplatz. Mit diesem Spiel wird die Hinrunde abgeschlossen. 2 vorgezogene Runden vom Frühjahr werden danach noch ausgespielt.

Gerechte Punkteteilung gegen Sulzberg
2. Niederlage in Folge

2. Niederlage in Folge

Samstag, 09. Oktober 2021 16:00

In Koblach musste sich unsere 1. Mannschaft knapp mit 2:3 (1:3) geschlagen geben. Es war somit die 2. Niederlage in Folge und das 3. Spiel hintereinander ohne vollen Erfolg. Koblach kam nach einem mäßigen Start immer besser in Fahrt. 5 Spiele hintereinander blieben sie ungeschlagen und mussten zudem schon seit 501 Minuten keinen Gegentreffer mehr hinnehmen. Koblach wollte diese Serie fortsetzen, unsere Mannschaft diese hingegen unterbrechen. Es war das 10. Meisterschaftsspiel auf Koblacher Boden. Koblach kam mit diesem Sieg zum 6. Erfolg gegen Sulz. Unserem Team gelangen erst 2 Siege in Koblach. Lange musste Koblach auf einen vollen Erfolg gegen Sulz warten. Der letzte Sieg datiert vom 09.10.1983. Man muss allerdings anmerken, dass Koblach danach viele Jahre in höheren Ligen agierte und man lange warten musste, bis die beiden Mannschaften wieder in der gleichen Liga agierten. Trainer Marco Bickel fehlten im Spiel Dreiviertel der Abwehr-Stammkräfte. 2 Spieler fehlten gesperrt und Kapitän Tobias Heinisch fiel zudem verletzt aus. Momentan ist die personelle Situation in unserer Mannschaft alles andere als rosig. Gerade zwei einsatzfähige Ersatz-Feldspieler konnten auf der Ersatzbank Platz nehmen. Das sagt alles aus. Aus dem ersten nennenswerten Angriff ging unser Team in Führung. Nach einem Pass von Julian Spiegel kam Adiel Silva de Moura aus 12 Metern frei zum Schuss und überwand Torhüter Michael Wäger in der 18. Minute. Nach 519 Minuten wieder ein Gegentreffer für den Koblacher Torhüter. Für Adiel Silva de Moura war es nach 8 torlosen Spielen wieder ein Treffer. Lange hielt unsere Führung jedoch nicht. Nach einem missglückten Abstoß unseres Torhüters fingen die Koblacher 3 Minuten später den Ball ab, spielten direkt in die Spitze und Berkant Özmen war mit einem Abschluss in die lange Ecke erfolgreich. Dieser Gegentreffer zeigte seine Wirkung. Unsere Spieler wirkten danach lange Zeit unsicher, einfache Pässe kamen nicht an und auch läuferisch bot man viel zu wenig. Einzig Marcel Keckeis sorgte in der 26. Minute mit einem Kopfball für etwas Unruhe im Koblacher Strafraum. Offensiv viel zu wenig, wenn man den erwünschten Dreier einfahren will. In der 34. Minute ließ man Simon Fehle auf der rechten Seite ungehindert flanken und in der Torraummitte bugsierte Marcel Keckeis im Zweikampf mit Berkant Özmen den Ball ins eigene Tor. 4 Minuten später fast das 3:1. Aus spitzem Winkel konnte Dursun Karatay vollkommen frei im Strafraum abschließen. Der Ball flog nur knapp über die Latte. In der 41. Minute war es dann aber doch so weit. Ex-Profi Dursun Karatay (79 Spiele in der Bundesliga und 138 Spiele in der 2. Liga u.a. bei SCR Altach, Austria Lustenau und FC Lustenau) ließ mit seiner Routine drei unserer Abwehrspieler „alt“ aussehen und völlig freistehend ließ er aus 5 Metern Torhüter Florian Gärtner mit dem rechten Außenrist keine Chance. Mit dem 3:1 für Koblach ging es dann auch in die Pause. Gleich nach der Pause einer der wenigen schönen Pässe auf Mario Lescher. Er machte jedoch zu wenig aus der guten Möglichkeit. In der 51. Minute konnte Torhüter Gärtner gerade noch durch rechtzeitiges Herauslaufen klären. Ab der 55. Minute kam Manuel Baldauf zu seinem Meisterschaftsdebüt in der 1. Mannschaft. Er ist damit der 380. Spieler in der 1. Mannschaft beim FCS. In der 57. Minute hätte Berkant Özmen das 4:1 machen können bzw. müssen, setzte den Ball aber aus 11 Metern neben das Tor. Aus heiterem Himmel kam unser Team zum 3:2-Anschlusstreffer in der 71. Minute. Nach einer Freistoßflanke von Pascal Rederer ließ Koblach-Torhüter Wäger den scheinbar sicher gefangenen Ball fallen und Mario Lescher brachte den Ball im Tor unter. Der Treffer gab unserem Team auftrieb und kam zu mehr Spielanteilen. In der 76. Minute bediente Adiel Silva de Moura Pascel Rederer im Strafraum. In Bedrängnis fiel sein Schuss zu schwach aus. Aus Kontern kam Koblach zu zwei Möglichkeiten. Bei Schüssen von Dursun Karatay in der 82. Minute sowie in der 94. Minute von Timo Ellensohn war Torhüter Florian Gärtner jeweils auf dem Posten. Unsere Bemühungen blieben jedoch erfolglos und somit blieben die 3 Punkte in Koblach. Koblach konnte feiern und baute die Serie auf 6 ungeschlagene Spiele aus. Koblach überholte uns mit dem Sieg in der Tabelle. Unser Team fiel auf Platz 6 zurück. In der vorletzten Herbstrunde empfängt unser Eins am Samstag, 16.10.2021 um 16:00 Uhr den FC Sulzberg.

2. Niederlage in Folge
0:1-Niederlage in Unterzahl

0:1-Niederlage in Unterzahl

Samstag, 02. Oktober 2021 16:00

Nach dem Last-Minute-Unentschieden in Riefensberg wollte unsere Mannschaft gegen Altenstadt voll punkten. Daraus wurde jedoch nichts. Altenstadt entführte mit einem 0:1 (0:1) die drei Punkte aus Sulz. Die Tabellensituation (3. gegen 4.) ließ ein spannendes und ausgeglichenes Spiel erwarten. Zum 20. Male standen sich die beiden Mannschaften im Rahmen der Meisterschaft in Sulz gegenüber. Zum 10. Male gelang unserem Team gegen Altenstadt kein Tor. Die Bilanz mit 8 Heimsiegen und 8 Auswärtssiegen ist ausgeglichen. Aus den letzten 6 Partien gegeneinander gelang unserer Mannschaft lediglich ein Sieg, die restlichen 5 Spiele gingen ohne eigenen Treffer verloren. Vor einer großen Zuschauerkulisse verlief die Anfangsphase des Spiels ausgeglichen und spielte sich vornehmlich im Mittelfeld ab. Torraumszenen gab es keine zu sehen. Den ersten Aufreger gab es in der 8. Minute. Ein vermeintliches Elfmeterfoul von unserem Torhüter an Adamescu wurde vom Schiedsrichter als Schwalbe gewertet und mit gelb sanktioniert. In der 22. Minute eine vorentscheidende Situation. Alin-Vasile Adamescu zog auf der linken Seite durch. Im Laufduell mit Lukas Cesa kam er knapp vor dem Strafraum zu Fall. Schiedsrichter Macanovic wertete diese Aktion als Torchancenverhinderung und zeigte Lukas Cesa die rote Karte. Den daraus resultierenden Freistoß konnte Torhüter Florian Gärtner mit einer glänzenden Parade vorerst abwehren. Beim Abpraller reagierte Timo Engljähringer am schnellsten und beförderte den Ball per Kopf über die Linie. Rückstand und Unterzahl waren eine schwere Hypothek für unser Team. Unsere Spieler ließen sich dadurch nicht beirren und kämpften tapfer weiter. In der 1. Halbzeit wurde es in der 41. Minute nochmals gefährlich. Altenstadt führte einen Freistoß schnell aus und Jonas Glück setzte den Ball aus 12 Metern neben das Tor. So blieb es bei der knappen Führung für Altenstadt bis zum Pausenpfiff. Die erste nennenswerte Aktion in der 2. Halbzeit in Minute 52. Wieder einmal setzte sich Alin-Vasile Adamescu durch, doch sein Schuss verfehlte nur knapp das Tor. Die größte Chance für unsere Mannschaft besaß in der 70. Minute Gilclecio Dos Santos Moura. Aus 8 Metern setzte er den Ball im Fallen neben das Tor. Sechs Minuten später kam Pascal Rederer aus aussichtsreicher Position zu einem Freistoß, setzte diesen aber über das Tor. Im Gegenzug kam Alin-Vasile Adamescu im Strafraum zum Schuss. Der Ball wurde aber eine sichere Beute von Torhüter Gärtner. In der letzten Aktion des Spieles knickte Kapitän Tobias Heinisch mit dem Fuß um. Ein Ausfall wäre in der derzeitigen Lage alles andere als ideal. Obwohl unser Team 68 Minuten in Unterzahl spielen musste, merkte man dies dem Spiel nicht an. Schlussendlich nützte aller Kampf und Einsatz nichts und die 3 Punkte gingen nach Altenstadt. Durch diese Niederlage fiel unsere Mannschaft auf Platz 5 zurück, Altenstadt hingegen rückte auf Platz 2 vor. In der kommenden Runde gastiert unser Eins in Koblach. Spielbeginn ist am Samstag, 09.10.2021 um 16:00 Uhr. Koblach hat seit dem Trainerwechsel einen Lauf und ist seit 5 Runden ungeschlagen.

0:1-Niederlage in Unterzahl
Starke Leistung wurde nicht belohnt

Starke Leistung wurde nicht belohnt

Sonntag, 26. September 2021 19:00

Am vergangenen Sonntag reiste unsere Mannschaft zum Spitzenspiel nach Riefensberg an. Der Tabellenerste gegen den Tabellenzweiten stand auf dem Programm. Am Ende musste sich unser Team mit einem äußerst unglücklichen 1:1 (0:1) – Unentschieden zufriedengeben. Man muss schon sehr weit zurückblättern, um das letzte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften im Rahmen der Meisterschaft zu finden. Vor über mehr als 9 Jahren am 07.04.2012 war dies der Fall. Zum 1. Male in 8 Aufeinandertreffen gab es ein Unentschieden beider Mannschaften. Mit dem ersten gefährlichen Angriff ging unsere Elf in der 8. Minute früh in Führung. Gilclecio Dos Santos Moura bediente Pascal Rederer und sein Schuss von der Strafraumgrenze landete via Pfosten im langen Eck. In der Folge erarbeitete sich unsere Mannschaft Feldvorteile und kam zu einigen Möglichkeiten. Ein Schuss von Gilclecio Dos Santos Moura (14. Minute) ging über das Tor. Drei Minuten später verfehlte Emanuel Dornauer eine Flanke per Kopf knapp. Wiederum zwei Minuten später verzog Adiel Silva de Moura einen Schuss aus 15 Metern. In der 32. Minute setzte Pascal Rederer einen Heber aus gut 25 Metern nur um einige Zentimeter neben das Tor. In der 34. Minute die erste gefährliche Aktion von Riefensberg. Ein Kopfball von Thomas Waldner fiel jedoch zu schwach und ungenau aus. Drei Minuten später eine Flanke von Mathias Kriegl, welche jedoch von Pascal Rederer nicht richtig erwischt wurde. So blieb es bis zur Pause bei der 1:0-Führung für unser Team. Wenn es eines geringfügig zu bemängeln gab, war es die zu wenig konsequente Ausnützung der sich gebotenen Torchancen, was sich sehr spät noch rächen sollte. In der 2. Halbzeit waren drei Minuten gespielt, da setzte Julian Birgfellner einen Kopfball über das Tor. In der 53. Minute nahm Trainer Marco Bickel Kapitän Tobias Heinisch vorsorglich vom Platz, da er stark gelb-rot gefährdet war. Drei Minute später eine Möglichkeit für Riefensberg nach einem Kopfball. In der 61. Minute konnte Riefensberg-Torhüter Fink einen Schuss von Pascal Rederer gerade noch um den Pfosten lenken. 5 Minuten später war er auch bei einem Schuss von Adiel Silva de Moura auf dem Posten. In der 69. Minute brachte Kriegl Mathias Fink Niklas auf der Höhe der Mittellinie zu Fall und Schiedsrichter Rigger griff in seine Hosentasche und zückte die rote Karte. Danach streifte bereits der dritte Spieler die Kapitänsbinde um. In der 74. Minute war Torhüter Gärtner nach einem Kopfball gefordert. Eine Minute später konnte er sich bei einem Schuss neuerlich auszeichnen. In der 79. Minute kam Gilclecio Dos Santos Moura nach einer Flanke von Thomas Hatzer zum Kopfball, setzte diesen aber über das Tor. Dies war für lange Zeit die letzte Torchance für beide Mannschaften. Obwohl in Unterzahl, merkte man dies dem Spiel nicht an. Es liefen bereits die letzten Sekunden der fünfminütigen Nachspielzeit. Einen weiten Einwurf leitete Michael Knapp mit dem Kopf weiter und Thomas Waldner drückte den Ball über die Linie. Bitter, wenn man in letzter Sekunde den unverdienten Ausgleich hinnehmen muss. Verständlicherweise mit hängenden Köpfen verließen unsere Spieler den Platz. Dem Tabellenführer hatte man mehr als Parole geboten und das zudem noch 21 Minuten in Unterzahl. Am kommenden Samstag, 02.10.2021 wartet um 16:00 Uhr mit dem TSV Altenstadt der nächste starke Gegner in Sulz. Altenstadt rangiert punktegleich mit unserem Team auf Platz 4. Überaus spannend verläuft heuer die Landesliga. Trennen doch nur vier Punkte Spitzenreiter Riefensberg vom Tabellensiebenten Dornbirn Juniors.

Starke Leistung wurde nicht belohnt
Knapper Erfolg in Frastanz

Knapper Erfolg in Frastanz

Freitag, 17. September 2021 19:00

Hauptsache drei Punkte. Über das wie spricht in 2 Wochen niemand mehr. Frastanz stellte die Begegnung unter das Motto „grünes Derby“. Bezogen auf die Vereinsfarben der beiden Vereine. Anschließend an das Spiel wurde eine Irish-Night-Party organisiert. Im Spiel selbst wollte Frastanz die Negativserie von 4 nicht gewonnen Spiele beenden. Von Spielbeginn an übernahm unser Team die Initiative im Spiel. Das Spielgeschehen wickelte sich vorerst mehrheitlich im Mittelfeld ab und Strafraumszenen waren rar. Die erste nennenswerte gefährliche Aktion führte gleich zur 1:0-Führung für unser Team. In der 21. Minute spielte Lukas Cesa auf Mario Lescher. Er zog aus 12 Metern ab und überwand Torhüter Gohm mit einem Flachschuss ins lange Eck. Zehn Minuten später war Torhüter Gohm auf den Posten und wehrte einen Schuss ab. In der 33. Minute hatte Frastanz-Trainer Rade Plakalovic „genug“ von seiner Mannschaft gesehen. Zu einem doch frühen Zeitpunkt einen Dreifachwechsel durchzuführen, hat man noch nicht so oft gesehen. Der weitere Spielverlauf sollte ihm recht geben. Ab diesem Zeitpunkt drehte sich das Spiel vollkommen. Frastanz bekam Oberwasser und unsere Elf wurde immer mehr in die eigene Hälfte gedrückt und hatte alle Hände voll zu tun, um die Führung zu verteidigen. Mit viel Einsatz wurden Abschlüsse von Frastanz geblockt und wenn einmal ein Ball durchging, war Torhüter Florian Gärtner zur Stelle. Insbesondere in der Schlussphase und Nachspielzeit der 1. Halbzeit „brannte“ es lichterloh in unserem Strafraum. Hätte nicht Torhüter Florian Gärtner das eine oder andere Mal mit Paraden geglänzt, hätte das Resultat leicht anders ausgeschaut. Er brachte die gegnerischen Stürmer schier zur Verzweiflung. Nur noch einmal zeigte unsere Mannschaft auf. Julian Spiegel konnte aus 16 Metern abziehen, verfehlte aber das Ziel. Auch nach der Pause war Frastanz stärker, ohne sich jedoch klare Torchancen zu erarbeiten. In der 68. Minute strich ein Kopfball von Adiel Silva de Moura knapp über die Latte. Zwangsläufig ergaben sich für unser Team einige Kontermöglichkeiten. In der 76. Minute setzte sich Michael Lampert durch. Seine Hereingabe fiel aber zu ungenau aus. Acht Minuten später verfehlte Pascal Rederer knapp das Tor. Auch in der 5-minütigen Nachspielzeit brachte unsere Mannschaft die knappe Führung über die Bühne. Alles in allem ein doch glücklicher Sieg, da Frastanz nach dem frühen Spielerwechsel die bessere Mannschaft war. Die Meisterschaft der Landesliga 21/22 verläuft äußerst spannend. Liegen doch zwischen Platz 1 und Platz 6 nur 5 Punkte. Über 12 Jahre musste unsere Mannschaft wieder auf einen vollen Erfolg in Frastanz warten (letzter Sieg am 11.04.2009). Im 1117. Meisterschaftsspiel in der Vereinsgeschichte eines der seltenen Spiele unter Flutlicht. Im schwarzen Ausweichdress war es überhaupt der erste volle Erfolg. Im 7. Spiel gelang es Torhüter Florian Gärtner das erste Mal, sein Tor reinzuhalten. In der nächsten Runde führt uns der Weg zum Tabellenführer nach Riefensberg. Spieltermin ist am Sonntag, 26.09.2021 um 15:00 Uhr.

Knapper Erfolg in Frastanz
2:1-Heimsieg gegen FC Dornbirn Juniors

2:1-Heimsieg gegen FC Dornbirn Juniors

Samstag, 11. September 2021 17:00

Wahrlich kein Spiel für schwache Nerven war das Spiel der Landesliga Runde 7 zwischen FC Renault Malin Sulz gegen FC Dornbirn Juniors. In einem hart umkämpften Spiel gelang unserem Team schlussendlich einen knappen 2:1 (1:1) – Sieg. Von Beginn an wurde klar, dass unsere Mannschaft die schwache Leistung vom vergangenen Wochenende in Brederis vergessen machen wollte. Gegen die junge Mannschaft aus Dornbirn, mit 6 Spielern aus dem erweiterten Kader der 1. Mannschaft (2. Liga), ließ man insbesondere in der 1. Halbzeit Ball und Gegner laufen und besaß klar mehr Spielanteile. Nach zuletzt vier Siegen in Folge wollten die Schützlinge von Dornbirn-Trainer Dr. Kristian Krause ihre Erfolgsserie fortsetzen. Die erste Möglichkeit besaß Adiel Silva de Moura in der 3. Minute, scheiterte aber am Gästetorhüter. In der 19. Minute führte Kevin Rederer einen Freistoß schnell aus und Mario Lescher konnte alleine auf das Tor ziehen. Sein Schuss fiel jedoch zu leicht aus. 10 Minuten später dann doch die Führung für unser Team. Nach einem Freistoß von Kevin Rederer war Mario Lescher mit dem Kopf schneller als Torhüter Bodrazic am Ball und dieser zappelte im Netz. In der Folge verfehlte Gilclecio Dos Santos Moura mit einem Schuss nur knapp das Tor. In der 37. Minute zog Marcel Krnjic aus 20 Metern ab und Torhüter Florian Gärtner musste all seine Künste aufbieten, um den Schuss über die Latte zu lenken. Zwei Minuten später dann doch der Ausgleich. Marcel Krnjic zirkelte einen Freistoß ins Tormanneck. Beim 1:1 blieb es dann bis zum Pausenpfiff. Gleich nach der Halbzeit erkämpfte sich Pascal Rederer den Ball und spielte für Mario Lescher auf und mit einem wuchtigen Schuss aus 7 Metern bezwang er Torhüter Bodrazic in der 50. Minute. In Minute 62 zog sich Pascal Rederer eine blutende Wunde am Kopf zu. Hier gilt der Dank der Betreuerin von Dornbirn für die Hilfe bei der Behandlung der Wunde. Für unseren Verein gilt es für solche Fälle in Zukunft für die notwendigen Voraussetzungen zu sorgen. In der 78. Minute startete Aaron Fontain zu einem rasanten Solo über das ganze Feld. Er ließ sich von nichts und niemanden stoppen. Usain Bolt hätte die wahrste Freude gehabt. Sein Abschluss verfehlt das Ziel nur knapp. In der 82. Minute wehrte Torhüter Bodrazic einen Schuss von Michael Lampert ab. Im Gegenzug wurde Thomas Baldauf freigespielt und seinen Schuss aus kurzer Distanz wehrte Torhüter Gärtner glänzend ab. Thomas Baldauf ist der Sohn unseres ehemaligen Spielers Klaus Baldauf. Klaus Baldauf bestritt 113 Spiele in der 1. Mannschaft und erzielte dabei 22 Tore. Thomas unterschrieb in diesem Sommer einen Vertrag bei SCR Altach und wurde an Dornbirn weiterverliehen. In der Folge kam Dornbirn immer mehr auf und drückte auf den Ausgleich. Unser Team stemmte sich mit aller Macht gegen die Angriffe und hatte in der 91. Minute Glück. Ein Schuss von Marcel Krnjic krachte an die Latte. Nach einer 5-minütigen Nachspielzeit pfiff Schiedsrichter Baris Kaya die Partie ab und unser Team konnte sich über drei weitere Punkte freuen. Mit diesem Sieg rangiert man nun auf dem 4. Tabellenplatz. Im 7. Heimspiel gegen FC Dornbirn 1b bzw. Juniors konnte unser Eins erst den 3 Heimsieg einfahren. Zu einer ungewohnten Anstoßzeit gastiert unser Eins am kommenden Freitag, 11.09.2021 um 19:00 Uhr beim SV Frastanz.

2:1-Heimsieg gegen FC Dornbirn Juniors
Niederlage in Brederis

Niederlage in Brederis

Samstag, 04. September 2021 17:00

In der 6. Runde der Meisterschaft der Landesliga hat es unsere Mannschaft erwischt. Damit ist keine Mannschaft in der laufenden Meisterschaft mehr ungeschlagen. In Brederis musste unser Team eine unnötige 0:1 (0:0) – Niederlage hinnehmen. Es gibt Tage, da läuft überhaupt nichts zusammen. Einen solchen erwischte unsere Mannschaft in Brederis. Mit einem vollen Erfolg hätte sich unser Team den zweiten Platz festigen können. Daraus wurde aber nichts, man rutschte gar auf den 5. Tabellenplatz ab. Spielerisch hatten wir klare Vorteile. Vor dem Strafraum war man aber mit dem Latein zu Ende und agierte viel zu umständlich. Man spielte viel zu viel klein-klein und machte es so dem Gegner leicht, sich gegen die Angriffe zu stemmen. Die 1. Halbzeit verlief ereignisarm und Strafraumszenen waren auf beiden Seiten Mangelware. Auch aus Standards konnte unser Team, nicht so wie gewohnt, Kapital schlagen. Es dauerte bis zur 25. Minute, bis eine halbwegs gefährliche Aktion zu verzeichnen war. Gilclecio Dos Santos Moura tankte sich rechts durch und bediente Julian Spiegel. Sein Schuss aus 12 Metern verfehlte jedoch das Tor. Zwölf Minuten später strich ein Kopfball von Mario Lescher knapp am Tor vorbei. Das war es dann auch in Halbzeit eins und mit dem 0:0 ging es in die Pause. Gleich nach der Pause kam Kevin Rederer im Strafraum zum Schuss, schoss aber über das Tor. In der 52. Minute war der erste Schuss von Brederis auf unser Tor zu verzeichnen. Zwei Minuten später konnte Torhüter Ion Sorin Chitu einen Schuss von Gilclecio Dos Santos Moura abwehren. In der 69. Minute legte Aurel Nitz für Pascel Rederer auf. Sein Schuss fiel aber zu schwach aus. Als man schon mit einer Nullnummer rechnete, schlug Brederis zu. In der 71. Minute ließ unsere Abwehr „Oldie“ Erkal Atav, erst drei Minuten zuvor eingewechselt, mit seinen 46 Jahren auf der rechten Seite ziehen und seine Hereingabe musste Pascal Böckle nur mehr ins leere Tor einschieben. Wer nun ein Aufbäumen unserer Elf erwartet hatte, wurde enttäuscht. Aus Kontern bot sich Brederis sogar noch die Möglichkeit das Ergebnis auszubauen. Auch ein dreifacher Wechsel durch Trainer Marco Bickel in der 83. Minute brachte nicht die erhoffte Wende. So brachte Brederis die knappe 1:0-Führung über die Bühne und fuhr drei wichtige Punkte ein. Im Mittelfeld bei Brederis war der 44-jährige Dogan Uyar immer noch wichtig und zog umseitig seine Fäden. In der ewigen Bilanz erreichte Brederis im 12. Heimspiel gegen unsere Elf den 7. Heimsieg. Für unsere Mannschaft heißt es die richtigen Lehren aus der Niederlage zu ziehen. Ohne 100%-igen Einsatz und Willen ist es gegen keinen Gegner leicht, Punkte zu ergattern. Am kommenden Samstag, 11.09.2021 wartet um 17:00 Uhr der Drittplatzierte FC Dornbirn Juniors in Sulz auf unsere Mannschaft. Gegen diese Mannschaft tut sich unser Team regelmäßig schwer. Eine klare Leistungssteigerung ist vonnöten, um wieder auf die Erfolgsspur zu kommen.

Niederlage in Brederis
Klares 6:1 gegen Hatlerdorf

Klares 6:1 gegen Hatlerdorf

Samstag, 28. August 2021 17:00

In der 5. Runde der Landesliga 21/22 kam der FC Renault Malin zu einem klaren 6:1 (4:1) – Sieg gegen den SC Hatlerdorf. Lange musste unser Team gegen den SC Hatlerdorf auf einen vollen Heimerfolg warten. Die letzten drei Heimspiele gegen Hatlerdorf konnten nicht gewonnen werden und der letzte Erfolg resultierte vor knapp 5 Jahren am 27.08.2016. Bei regnerischem Wetter erzeugte unser Team von Beginn an viel Druck. Zur ersten Möglichkeit kam jedoch Hatlerdorf. Einen Schuss von Nedeljko Pantos in der 9. Minute konnte Torhüter Gärtner abwehren. Auf der Gegenseite musste Torhüter Akgün drei Minuten später sein ganzes Können aufbieten, um einen Schuss von Pascal Rederer um den Pfosten zu drehen. Den daraus resultierenden Eckball verwandelte Gilclecio Dos Santos Moura per Kopf zur 1:0-Führung. In der 19. Minute war Hatlerdorf dem Ausgleich Nahe. Aus kurzer Distanz setzte Nedeljko Pantos den Ball an die Latte. 5 Minuten später setzte Hatlerdorf-Kapitän Alen Burzic zu einem unwiderstehlichen Solo an, ließ drei Sulner Spieler stehen und setzte den Ball zum Abschluss nur knapp am langen Eck vorbei. In der 27. Minute konnte der Gäste-Torhüter gerade noch einen Schuss von Mario Lescher abwehren. Hatlerdorf startete daraus einen schnellen Konter. Nedeljko Pantos überlief unsere Abwehr und mit einem Flachschuss ins lange Eck bezwang er Torhüter Gärtner. Nur vier Minuten später wieder die Führung für unser Team. Torhüter Akgün konnte den nassen Ball nach einem Schuss von Mario Lescher nicht festhalten und Pascal Rederer war zur Stelle und staubte ab. Wiederum zwei Minuten marschierte Kevin Rederer in den Strafraum und wurde dabei von Alican Akyildiz zu Fall gebracht. Pascal Rederer verwandelte den Elfmeter sicher. Doppelpack von Pascal Rederer innerhalb von zwei Minuten zur 3:1-Führung. Kurz vor der Halbzeit tankte sich Stefan Kriegl auf der rechten Seite durch und seine Hereingabe übernahm Luca Siegl direkt und sein Schuss landete unhaltbar im Tor. Für Luca war es in seinem erst achten Spiel im Dress des Eins der erste Treffer. Mit der sicheren 4:1-Führung ging es dann in die Pause. Nach der Pause ließ es unsere Mannschaft vorerst ruhiger angehen. Das ging fast ins Auge. Nedeljko Pantas kam am Fünfer in der 47. Minute frei zum Kopfball. Torhüter Gärtner konnte jedoch gemeinsam mit Marcel Keckeis klären. In der 59. Minute strich ein Schuss von Pascal Rederer aus 18 Metern knapp über das Tor. Sechs Minuten später spielte Luca Siegl ideal für Julian Spiegel auf. Sein Schuss aus 11 Metern landete im langen Eck zum 5:1. Dem war noch nicht genug. In der 72. Minute legte Gilclecio Dos Santos Moura auf Kevin Rederer zurück. Er zog aus 25 Metern ab und leicht abgefälscht schlug der Ball knapp neben dem Pfosten ein. In der Schlussphase (79. und 83. Minute) kam Manuel Dornauer noch zu zwei guten Möglichkeiten. Konnte aber keine nützen. So blieb es beim klaren 6:1-Sieg. Durch diesen Sieg rangiert unser Team nun auf dem 2. Tabellenplatz, nur 1 Punkt hinter Tabellenführer FC Riefensberg. Am nächsten Wochenende steht eine kurze Reise bevor. Unser Eins gastiert am Samstag, 04.09.2021 um 17:00 Uhr beim SK Brederis.

Klares 6:1 gegen Hatlerdorf
Sieg nach zweimaligem Rückstand

Sieg nach zweimaligem Rückstand

Samstag, 21. August 2021 17:00

Nach der 4. Runde der laufenden Meisterschaft bleibt die 1. Mannschaft des FC Renault Malin Sulz weiter ungeschlagen. Nach zwei Unentschieden zum Auftakt, folgten zwei Siege. In Kennelbach hatte unser Team hart zu kämpfen, um einen 4:2-Sieg einzufahren. Gegenüber der Startelf gegen Großwalsertal nahm Trainer Bickel einige Umstellungen vor. Kennelbach nahm die Partie gleich aggressiv auf und kaufte unserem Team den Schneid ab. In der 8. Minute ging Kennelbach in Führung. Nach einer Ecke schaltete Kennelbach schnell um und unsere Abwehr stand unsortiert. Simon Gasser zog auf und davon und legte im Strafraum für Lukas Grabher auf. Sein Abschlussversuch missriet zwar. Der Ball kullerte Richtung Toraus. Mit letztem Einsatz setzte Keramettin Kocabay nach und bugsierte den Ball über die Torlinie. Beim Zusammenprall mit der Torstange verletzte er sich jedoch an der Schulter und musste ausgewechselt werden. In der 16. Minute strich ein Schuss von Simon Gasser knapp am Tor vorbei. Die erste Möglichkeit für unsere Elf ergab sich in der 27. Minute. Ein Freistoß von Pascal Rederer flog jedoch knapp über das Tor. Zwei Minuten später lief Aurel Nitz der Abwehr auf und davon, scheiterte aber schlussendlich am Torhüter. Wiederum vier Minuten sprang Tobias Heinisch knapp an einem Freistoß vorbei. Dann in der 34. Minute der 1:1-Ausgleich. Nach einer Ecke von Pascal Rederer setzte sich Lukas Cesa per Kopf durch und erzielte seinen 1. Treffer für den FC Sulz. Die Freude währte jedoch nicht lange. Drei Minuten später konnte man Simon Gasser nicht an einer Hereingabe hindern. Im Strafraum setzte sich Konstantin Hattler gegen Luca Siegl durch und gegen seinen Flachschuss hatte Torhüter Gärtner keine Chance. Bis zur Pause blieb es bei der 2:1-Führung von Kennelbach. In der 54. Minute hatte unser Team Glück, denn ein Schuss von Mehmet-Ali Akbulut knallte an den Pfosten. Im Gegenzug wurde Pascal Rederer ideal freigespielt. Sein Schuss ging knapp am langen Pfosten vorbei. Dann der entscheidende Moment im Spiel. In der 57. Minute nahm Trainer Bickel einen Dreifachwechsel vor und fortan sollte sich das Spiel drehen. In der 61. Minute fiel der 2:2-Ausgleich. Mario Lescher mit einem schönen Heber über den Torhüter war dafür verantwortlich. Sieben Minuten später erstmals die Führung für unser Team. Nach einem Pass von Mario Lescher lief der nach vorne gesprintete Außenverteidiger Stefan Kriegl in den Strafraum und ließ dem Torhüter mit seinem Schuss keine Abwehrmöglichkeit. In der 72. Minute die Vorentscheidung. Ein Schuss von Julian Spiegel prallte zu Mario Lescher und er hat keine Mühe den Ball im Tor unterzubringen. In der 77. Minute landet ein Drehschuss von Kevin Rederer knapp neben dem Tor. Acht Minuten danach hatte Mario Lescher die Möglichkeit sein Score zu erhöhen. Sein Schuss wurde aber vom Torhüter abgewehrt. In der 93. Minute prüfte Mehmet-Ali Akbulut nochmals Torhüter Gärtner. Er ließ sich jedoch nicht überraschen und wehrte den Schuss ab. Danach erfolgte der Schlusspfiff durch den Schiedsrichter und unser Team hatte drei weitere Punkte in den trockenen Tüchern. Im 16. Spiel in Kennelbach erreichte unser Team erst den 4. Sieg. 4 Tore in Kennelbach in einem Spiel, bedeutete die beste Torausbeute jemals. Mit dem Sieg sprang man in der Tabelle auf den dritten Platz. Am Samstag, 28.08.2021 gastiert der SC Hatlerdorf um 17:00 Uhr in Sulz.

Sieg nach zweimaligem Rückstand
Sieg gegen Tabellenführer

Sieg gegen Tabellenführer

Samstag, 14. August 2021 17:00

Bei hohen Temperaturen (30 Grad im Schatten) war es für beide Mannschaften nicht gerade leicht Leistung zu erbringen. Am Ende schaute ein 3:1 (0:1) – Sieg für unsere Mannschaft heraus. Das Spiel war bei weitem nicht so klar, wie es das Resultat vermuten lässt. Der Mannschaft aus dem Großen Walsertal war anzumerken, dass die Erfolgsserie von 19 ungeschlagenen Meisterschaftsspielen sehr viel Selbstvertrauen gab. Die SPG erzeugte von Anfang an viel Druck und unsere Mannschaft tat sich sehr schwer, einen gezielten Spielaufbau zu bewerkstelligen. Es kam außerdem dazu, dass bei unserem Team einige Stammspieler aus verschiedenen Gründen fehlten. In der 15. Minute zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Nachdem Jordan Türtscher schon abgeschlossen hatte und der Ball ins Toraus flog, berührte Torhüter Gärtner den gegnerischen Spieler am Fuß. Den Elfmeter verwandelte Kapitän Patrick Müller ganz sicher. In der 25. Minute konnte Torhüter Gärtner einen Schuss von Goalgetter Hannes Rinderer gerade noch um den Pfosten lenken. Bis zum Halbzeitpfiff tat sich dann nicht mehr viel und so blieb es bei der Führung für Großwalsertal. In der 52. Minute Elfmeter für unsere Elf. Pascal Rederer wurde an der Strafraumgrenze von Marcel Jenni zu Fall gebracht. Den verhängten Elfmeter verwandelte der Gefoulte sicher zum 1:1-Ausgleich. Es dauerte dann bis zur 76. Minute, bis die nächste Torchance zu verzeichnen war. Jordan Türtscher wurde ideal im Strafraum freigespielt. Sein Schuss geriet aber zu hoch und flog über das Tor. Im Gegenzug fiel ein Schuss von Gilclecio Dos Santos Moura aus 10 Metern zu schwach aus. Zwei Minuten später dann die Führung für unsere Mannschaft. Nach einem kurzen Zuspiel von Emanuel Dornauer senkte sich ein Schuss von Julian Spiegel über den Torwart Müller unter die Latte. In der 92. Minute konnte sich der Gästetorwart bei einem Schuss von Aurel Nitz auszeichnen. Eine Minute später unterlief ihm aber ein folgenschwerer Fehler. Einen Kopfball von Christoph Nigsch ließ er durch die Hände gleiten und Marcel Keckeis hatte ein leichtes Spiel und beförderte den Ball ins verwaiste Tor. Damit war das Spiel entschieden und der erste Sieg in der laufenden Meisterschaft war Tatsache. Für die SPG Großwalsertal ging eine großartige Serie zu Ende. Fast zwei Jahre blieb man ungeschlagen. Aufsteiger Großwalsertal ist eine Bereicherung für die Landesliga und wird noch so manchem Gegner das Leben schwer machen. Das Spiel hatte auch eine Besonderheit zu bieten. Erstmals in der FC Sulz Historie wurde ein Meisterschaftsspiel live über Facebook bzw. YouTube auf der Internetplattform Online-Sport übertragen. 1112 Spielen mussten geschehen, bis dies möglich gemacht wurde. Danke an Online-Sport. In der 4. Runde der Meisterschaft gastiert unser Eins am kommenden Samstag, 21.08.2021 um 17:00 Uhr beim FC Kennelbach.

Sieg gegen Tabellenführer
Zweites Remis in Folge

Zweites Remis in Folge

Samstag, 07. August 2021 17:00

Nicht gerade nach den Erwartungen verlief die sogenannte „Englische Woche“ für den FC Renault Malin Sulz. In der 1. Runde der Meisterschaft musste man sich mit einem 1:1 gegen Gaißau begnügen. Danach kam im VFV-Cup das Aus. Nach einem 3:2 gegen SC Röthis 1b wurde das Ergebnis nach einem Wechselfehler am grünen Tisch in ein 0:3 umgewandelt. Zum Abschluss gab es ein glückliches 2:2-Remis auswärts in Schlins. Bereits in der 1. Minute musste sich Torhüter Schmölzer mächtig strecken, um einen Schuss von Adrian Svecak abzuwehren. In der Folge erarbeitet sich unsere Elf mehr Spielanteile. In der 21. Minute wurde Gilclecio Dos Santos Moura knapp außerhalb des Strafraumes gefoult. Der Freistoß von Pascal Rederer landete an der Latte. Zwei Minuten später turbulente Szenen im Schlinser Strafraum. Zuerst konnte ein Kopfball von Tobias Heinisch gerade noch von Matthias Stähele vor der Linie geklärt werden. Danach setzte unser Team weiter nach. Schlussendlich landete der Ball bei Adrian Svecak. Er fackelte nicht lange und setzte den Ball in die Maschen. In der 31. Minute schlug ein Schlinser Spieler in aussichtsreicher Position im Fünfer über den Ball. Zwei Minuten später das vermeintliche 2:0 durch Adrian Svecak. Doch der Assistent entschied auf Abseits. Eine etwas fragwürdige Entscheidung. Wiederum eine Minute später strich ein Schuss von Schlins knapp über das Tor. In der 35. Minute musste Gilclecio Dos Santos Moura verletzungsbedingt ausgewechselt werden. In der Folge verlor das Spiel unseres Teams an Fluss und Schlins kam mehr auf. Es blieb aber bis zur Pause bei der 1:0-Führung für unsere Mannschaft. Auch nach der Pause erhöhte Schlins den Druck. Unsere Elf wurde immer mehr in die Defensive gedrückt. In der 53. Minute konnte Torhüter Gärtner einen Schuss von Maximilian Kreiner aus 8 Metern halten. Nur eine Minute später der Ausgleich für Schlins. Nach einem weiten Freistoß ließ man Patrick Stark allein Richtung Tor ziehen und mit einem Rechtsschuss aus 10 Metern überwand er Torhüter Gärtner. Im Gegenzug hatte Adrian Svecak die Möglichkeit auf die erneute Führung auf dem Fuß. Nach einem weiten Abschlag von Florian Gärtner setzte Stefan Rakic Adrian Svecak ein und Torhüter Schmölzer konnte den Ball mit viel Mühe um den Pfosten lenken. In der 58. Minute ging Schlins in Führung. Nach einem Eckball ließ unsere Abwehr Maximilian Kreiner am langen Pfosten vollkommen alleinstehen und er hatte keine Mühle den Ball über die Linie zu drücken. Sieben Minute später verfehlte Elias Dobler eine Hereingabe nur knapp vor dem Tor. In der 68. Minute wurde Aurel Nitz eingewechselt. Mit ihm kam etwas Schwung in unser Team. Fünf Minuten nach seiner Einwechslung, setzte sich der jüngste Spieler auf dem Platz auf der linken Seite durch uns seine Hereingabe verwertete Pascal Rederer zum 2:2-Ausgleich. In der 75. Minute fast wieder die Führung von Schlins. Einen Schuss von Kaan Erciyas konnte Torhüter Gärtner kurz abwehren und in der Folge schlug Stefan Kriegl den Ball vor der Linie weg. In der 88. Minute strich ein Schuss von Schlins knapp am Tor vorbei. Ansonsten stemmte sich unsere Abwehr mit viel Einsatz gegen ein weiteres Gegentor und so blieb es beim 2:2 bis zum Schlusspfiff. In der ewigen Bilanz gastierte Sulz zum 20. Male in Schlins. Insgesamt war es das 7. Unentschieden in den Spielen dieser beiden Mannschaften in Schlins. In der 3. Runde der laufenden Meisterschaft wartet mit der SPG Großwalsertal ein starker Gegner. Der Aufsteiger setzte sich nach 2 Runden mit einem Torefestival an die Tabellenspitze. Es kommt noch dazu, dass die SPG seit 19 Runden ungeschlagen ist (17 Siege und 2 Unentschieden). Die letzte Niederlage resultierte aus einem 2:3 in Götzis am 28.09.2019. Spieltermin ist am Samstag, 14.08.2021 um 16:30 Uhr. Im Anschluss an das Spiel findet das Open Air mit der Band KURZFRISTIG beim Sportplatz statt.

Zweites Remis in Folge
1:1 - Remis zum Heimauftakt gegen Gaißau

1:1 - Remis zum Heimauftakt gegen Gaißau

Samstag, 31. Juli 2021 17:00

Beim Heimauftakt gegen Aufsteiger Gaißau musste sich unsere Mannschaft mit einem 1:1 (1:1) begnügen. Der Beginn des Spiels war verheißungsvoll. Nach 5. Minuten ging unser Team mit 1:0 in Führung. Kevin Rederer mit einem idealen Pass in den freien Raum auf Pascal Rederer. Nach einem Alleingang bezwang er den Gästetorhüter mit einem Flachschuss ins lange Eck. Die Freude währte jedoch nicht lange. Bereits drei Minuten später gelang Gaißau der Ausgleich. Einen Gaißauer Spieler konnte Torhüter Robin Bischoff beim Herauslaufen nur mehr mit einem Foul an der Strafraumgrenze stoppen und Gaißau-Kapitän Clemens Fritsch verwandelte den verhängten Elfmeter sicher. Unsere Elf erzeugte in der Folge viel Druck und Gaißau kam nur selten aus der eigenen Hälfte. Aus der Überlegenheit konnten jedoch keine reellen Torchancen herausgearbeitet werden. In der 37. Minute konnte Adrian Svecak der Gästeabwehr enteilen. Seinen Schuss ins kurze Eck machte Torhüter Timo Meier mit dem Fuß unschädlich. Außer einigen Schüssen außerhalb des Strafraumes, welche knapp ihr Ziel verfehlten, kam nichts Zählbares heraus. In der Halbzeit reagierte Gästetrainer Bernhard Erkinger und brachte zwei neue Spieler. Gaißau kam mehr auf und konnte das Spiel ausgeglichen gestalten. Bei unserer Mannschaft war nicht mehr der Elan der 1. Halbzeit zu sehen. Torchancen waren auf beiden Seiten kaum zu vermelden. Unsere Abwehr stand meistens sicher. Einige unmotivierte gefährliche Abspiele sorgten jedoch für unnötigen Nervenkitzel, den man sich ersparen könnte. In der 71. Minute konnte Adiel Silva de Moura gerade noch mit viel Einsatz klären. Sechs Minuten später zeichnete sich Torhüter Robin Bischoff aus und konnte einen gefährlichen Kopfball um den Pfosten lenken. In der Schlussphase wollte unser Team noch den Führungstreffer erzwingen. Dies gelang nicht und so blieb es beim 1:1 nach 90 Minuten. Nach der starken 1. Halbzeit wäre mehr drinnen gewesen, so musste man sich mit der Punkteteilung zufriedengeben. Ihr 1. Meisterschaftsspiel im Dress des FC Renault Malin Sulz bestritten der erst 16-jährige Torhüter Robin Bischoff und Lukas Cesa. Für den aus privaten Gründen abwesenden Trainer Marco Bickel betreute Valentin Welte die Mannschaft. In der laufenden Woche warten zwei Spiele auf unsere 1. Mannschaft. Zuerst steht am Dienstag, 03.08.2021 um 18:30 Uhr in Röthis das VFV-Cup-Spiel auf dem Programm und dann am Samstag, 07.08.2021 um 17:00 Uhr das Auswärtsspiel in der Landesliga in Schlins.

1:1 - Remis zum Heimauftakt gegen Gaißau
I. Kampfmannschaft 2021/2022

I. Kampfmannschaft 2021/2022

Donnerstag, 29. Juli 2021 13:57

I. Kampfmannschaft 2021/2022
Starke Leistung von Thomas Böckle

Starke Leistung von Thomas Böckle

Mittwoch, 28. Juli 2021 16:16

In den vergangenen Jahren war Thomas Böckle ein zuverlässiger und sicherer Rückhalt im Tor des FC Renault Malin Sulz. Seine Leistung erhielt nun eine Würdigung in der Wertung des Super-Torhüters in der NEUEN am Sonntag für die Saisonen 2019/2020 und 2020/2021. In der Wertung für die Saison 2019/2020 belegte er den 10. Rang und in der Sonder-Wertung 2019 bis 2021 den sehr guten 11. Gesamtrang. Besonders erwähnenswert ist die Tatsache, dass Thomas in den zwei zurückliegenden Spielzeiten am wenigsten Gegentore aller Torhüter, die mindestens 1972 Minuten eingesetzt wurden, zugelassen hat. Seine Bilanz lautete 23 Gegentore in 2034 Einsatzminuten. Durch diese Leistungen hat er sich für höhere Aufgaben empfohlen. So wurde er auf die neue Saison vom SC Röthis verpflichtet und kann nun sein Können in der Eliteliga beweisen. Thomas wirkte seit dem 03.09.2004 beim FC Renault Malin Sulz. In der 1. Mannschaft lief er in 8 Saisonen auf und kam dabei auf 126 Einsätze. Wir wünschen Thomas alles Gute in seiner weiteren Laufbahn und gratulieren zu seinen Leistungen.

Starke Leistung von Thomas Böckle
4:1-Sieg im Cup in Unterzahl

4:1-Sieg im Cup in Unterzahl

Freitag, 23. Juli 2021 19:00

In der 1. Runde des Uniqa VFV-Cups bekam unsere 1. Mannschaft die Mannschaft des FC Rotenberg 1b zugelost. Der FC Rotenberg 1b belegte in der abgebrochenen Saison 2020/2021 in der 1. Landesklasse den 9. Rang. Der FC Rotenberg ist im Jahre 2020 aus einer Fusion der beiden Vereine FC Langenegg und FC Lingenau entstanden. Das Spiel begann gleich mit einem Knalleffekt. Nach einem weiten Pass in der 9. Minute stand unsere Abwehr nicht gerade gut. Torhüter Florian Gärtner war weit aus dem Tor geeilt und wollte klären. Dabei sprang ihm der Ball beim Rettungsversuch außerhalb des Strafraumes an die Hand und dies bedeutete die rote Karte. In Ermangelung eines Ersatztorhüters streifte sich Stürmer Adrian Svecak das Tormanndress über. Unser Team ließ sich trotz Unterzahl nicht beirren. In der 24. Minute war es dann so weit. Einen Freistoß von Julian Spiegel leitete Marcel Keckeis per Kopf weiter und der Ball landete im Tor. Drei Minuten später sogar das 2:0. Mario Lescher zog aus gut 30 Metern ab und Torhüter Sohler war gegen den Schuss machtlos. Halbwegs gefährlich wurde Rotenberg nur nach Standartsituationen. Ansonsten tat sich auf beiden Seiten nicht mehr viel und so blieb es bei der 2:0-Führung für unser Team bis zur Halbzeit. Nach der Pause erzeugte unsere Mannschaft viel Druck. In der 49. Minute ein schöner Pass von Gilclecio Dos Santos Moura auf Julian Spiegel. Er umkurvte noch den Torhüter und konnte ins leere Tor einschieben. Nur zwei Minuten später das 4:0. Adiel Silva de Moura spielte den nach vorne geeilten Verteidiger Stefan Kriegl an und dieser wurde dann im Strafraum vom Torhüter zu Fall gebracht. Michael Lampert trat an und verwandelte sicher. In der 55. Minute verfehlte ein Schuss von Michael Lampert nur ganz knapp das Ziel. Zwei Minuten später eine Kopfballmöglichkeit für Rotenberg. Im Gegenzug setzte sich der kurz zuvor eingewechselte Aurel Nitz energisch durch und scheiterte dann aber am Torhüter. In der 59. Minute Alleingang von Stefan Rakic Richtung Tor. Zum Schluss verließ ihn aber der Mut und sein Schuss fiel zu schwach aus. Anstatt auf 5 bzw. 6:0 zu stellen, gelang Rotenberg 1b das 1:4. Ein Schuss von Jürgen Ritter ließ Adrian Svecak durch die Hände gleiten und der Ball fiel über die Linie. Die letzte Möglichkeit besaß Aurel Nitz, nützte diese aber nicht. Bis zum Schlusspfiff des Schiedsrichters Stefan Macanovic blieb es beim 4:1-Erfolg unseres Teams und der Aufstieg in die 2. Runde war perfekt. In der 2. Cup-Runde am 3./4.8.2021 wartet der Sieger aus der Partie SC Mühlebach/SC Röthis 1b. Zum ersten Male führte Mathias Kriegl das Team als Kapitän auf das Spielfeld. Am kommenden Wochenende startet die Meisterschaft der Landesliga 2021/22. In der 1. Runde gastiert Aufsteiger SV Gaißau in Sulz. Spieltermin ist der Samstag, 31.07.2021 um 17:00 Uhr.

4:1-Sieg im Cup in Unterzahl
Transferübersicht 2021

Transferübersicht 2021

Mittwoch, 21. Juli 2021 16:59

Transferübersicht 2021
3:1 im letzten Testspiel

3:1 im letzten Testspiel

Dienstag, 20. Juli 2021 19:00

Im 6. und letzten Testspiel kam unsere 1. Mannschaft gegen VfB Hohenems 1b (1. Landesklasse) zu einem 3:1 (3:0) – Sieg. Die Vorzeichen standen nicht besonders gut. Verletzungs- und urlaubsbedingt fehlten zahlreiche Stammkräfte und Trainer Marco Bickel konnte nur auf einen schmalen Kader zurückgreifen. Zu allem Übel verletzte sich Thomas Hatzer beim Aufwärmen und konnte auch nicht mitwirken. Trotzdem legte unsere Mannschaft gut los und führte nach 16 Minuten bereits mit 3:0. Bereits in der 4. Minute das 1:0. Nach einer Flanke von Michael Lampert setzte Julian Spiegel zum Kopfball an und der Ball senkte sich als Bogenlampe ins Tor. In der 8. Minute setzte Hohenems einen Schuss knapp neben das Tor. Drei Minuten eine gute Möglichkeit für Julian Spiegel. Er vergab jedoch etwas überhastet. In der 13. Minute Ausbau der Führung. Michael Lampert setzte gegen den Gästetorhüter gut nach. Der Torhüter war etwas irritiert und sein Abschlag gelang nur mangelhaft. Der Abpraller gelangte zu Aurel Nitz und er hatte keine Mühe den Ball im Tor unterzubringen. Sein 1. Tor im Dress der 1. Mannschaft. Auch ansonsten bot Aurel im Spiel eine starke kämpferische Leistung und gab keinen Ball verloren. In der 15. Minute ersetzte Luca Siegl verletzungsbedingt Christoph Nigsch. Eine Minute später musste sich Torhüter Florian Gärtner mächtig strecken, um einen Schuss unschädlich zu machen. Im Gegenzug ein Lochpass von Michael Lampert auf Julian Spiegel. Er spitzelte den Ball am herauseilenden Torhüter vorbei und konnte den Ball ins leere Tor schieben. In der 25. Minute marschierte Michael Lampert allein Richtung Tor, scheiterte aber am Torhüter. Nach einem munteren Spiel blieb es dann beim 3:0 bis zur Pause. In der 2. Halbzeit stand Hohenems sicherer. Unserem Team fehlte es zum Teil an Konzentriertheit und dadurch unterliefen einige ungenaue Zuspiele. Die Torchancen auf beiden Seiten wurden rarer. In der 64. Minute hätte Michael Lampert eine Ecke fast direkt verwandelt. Ein Gästespieler konnte gerade noch vor der Linie klären. Kurz danach scheiterte Marcel Keckeis am Gästetorhüter. In der 68. Minute scheiterte Julian Spiegel aus kurzer Distanz am Torhüter. Drei Minuten vor Schluss kam Hohenems noch zum Anschlusstreffer. Der zugesprochene Handelfmeter wurde sicher verwandelt. Insgesamt kann eine positive Bilanz aus den Testspielen gezogen werden. Von 6 Testspielen wurden 4 gewonnen und 2 gingen verloren. Bei einem Torverhältnis von 16:7. Wie in der Vorbereitung fast schon üblich, konnte Trainer Marco Bickel kein einziges Mal zweimal hintereinander dieselbe Startelf stellen. Die jungen eingesetzten Spieler machten ihre Arbeit sehr gut und lassen für die Zukunft hoffen. Am Freitag, 23.07.2021 um 19:00 Uhr wartet in der 1. Runde des Uniqa VFV-Cups das schwere Auswärtsspiel bei FC Rotenberg 1b. Spielort ist Lingenau. Auch unser 1b greift am Freitag, 23.07.2021 in den Cup ein. Um 18:30 Uhr trifft das Team zuhause auf die 1. Mannschaft des FC Schlins. Unsere Mannschaften würden sich über Ihre Unterstützung freuen!

3:1 im letzten Testspiel
2:0-Erfolg gegen Rätia Bludenz

2:0-Erfolg gegen Rätia Bludenz

Freitag, 16. Juli 2021 19:00

Im 5. und vorletzten Testspiel traf unsere 1. Mannschaft auf Rätia Bludenz (2. Landesklasse). Nach 90 Minuten kam unsere Elf zu einem 2:0 (1:0) – Erfolg. Von Beginn an entwickelte es sich ein schnelles Spiel auf beiden Seiten. Unsere Mannschaft hatte zwar mehr Ballbesitz, Bludenz war durch schnelles Umschalten stets gefährlich. Torhüter Florian Gärtner musste buchstäblich einige Male Kopf und Kragen riskieren, um einen Gegentreffer zu verhindern. In der 20. Minute ging unsere Mannschaft in Führung. Adrian Svecak setzte sich auf der linken Seite an der Grundlinie energisch durch und seine Hereingabe verwertete Thomas Hatzer überlegt. 6 Minuten später hatte er die Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen. Dieses Mal ging sein Schuss von der Strafraumgrenze knapp über das Tor. In der 44. Minute scheiterte Kriegl Mathias aus kurzer Distanz am Gästetorhüter. Zur Pause brachte Trainer Marco Bickel 5 neue Kräfte. Dies tat dem Spielgeschehen keinen Abbruch. In der 50. Minute strich ein Schuss von Bludenz knapp über unser Tor. In der 58. bzw. 61. Minute kam Emanuel Dornauer zu zwei guten Möglichkeiten. Zuerst viel der Schuss aus 15 Metern etwas zu schwach aus und dann ging ein Schuss aus 11 Metern knapp über die Latte. In der 64. Minute wurde Julian Spiegel von Mathias Kriegl gut bedient. Er spielte noch einen Gegenspieler aus und lies mit einem trockenen Flachschuss dem Gästetorhüter keine Chance. In derselben Minute enteilte ein Bludenzer Spieler unserer Abwehr und zog allein auf das Tor, setzte den Ball aber daneben. In der 82. Minute wurde Julian Spiegel ideal im Strafraum freigespielt. Der Gästetorhüter hatte aber das bessere Ende für sich. So blieb es bis zum Schlusspfiff von Schiedsrichter Dragan Jovanovic beim 2:0. Das 6. und letzte Testspiel bestreitet unsere 1. Mannschaft am Dienstag, 20.07.2021 um 19:00 Uhr in Sulz gegen VfB Hohenems 1b. Am Freitag, 23.07.2021 steht dann schon das Spiel in der 1. Runde des 46. Uniqa-VFV-Cup auf dem Programm. Spielbeginn ist um 19:00 Uhr gegen den FC Rotenberg 1b. Spielort ist Lingenau.

2:0-Erfolg gegen Rätia Bludenz
Neues Logo für den FC Renault Malin Sulz

Neues Logo für den FC Renault Malin Sulz

Mittwoch, 14. Juli 2021 18:50

Neues Logo für den FC Renault Malin Sulz
Unsere Sponsoren